Köln – Berlin – Leipzig – Köln

berlin

Ab Montag werde ich mal wieder in Berlin sein. Anlass dafür ist unter anderem die Webinale. Wie immer freue ich mich darauf, Freunde zu treffen und mit der Kamera in meiner Lieblingsstadt loszuziehen.

Diesesmal wird aber alles noch viel besser, denn erstens wird es diesesmal bestimmt nicht regnen (Zwangsoptimismus is my name) und zweitens werde ich mich am Freitag auf den Weg nach Leipizig machen, wo Eva dazu stößt. Freundlicherweise überlässt uns Tobi von Spreadshirt seine Bude für drei Tage, da die Stadt dank WGT total ausgebucht ist. Und weil das damals für Berlin schon so Klasse funktioniert hat, freue ich mich über eure Empfehlungen, welche Ecken (außer der Spinnerei) wir uns ansehen sollten, wo wir lecker Essen können, unbedingt einkaufen gehen sollten, und und und.

11 Kommentare (closed)

  1. essen: hotel seeblick oder im café cantona, etwas nobler im telegraf

    shoppen:
    - mainstream: hauptbahnhof, innenstadt
    - aus der reihe: die karli rauf und runter und im westen leipzigs

    abhängen: am kanal oder in schleusig, clarapark oder rosental

    tanzen: ilses erika, sweat, distillery

    hören und sehen: skala/centraltheater

    abstürzen: flower power

    meiden: barfußgässchen, twenty one, nightfever, schauhaus

  2. Ich kann Spiegeleule nur zustimmen.
    War zur (Pop Up letztes Wochenende in Leipzg und das Ilses Erika hat mir am besten gefallen.
    Als erstes ab in den Prager Frühling (Kinobar) für einen netten Film, dann ab in den Biergarten und zum Feiern in den eigentlichen Club Ilses Erika.
    Alles auf einem Gelände.

    Viel Spaß in Leipzig. ich hatte ein tolles wochenende dort

  3. Wenn geöffnet: Bimbo Town in der Spinnerei Plagwitz
    Entspannen: Cospudener See im Süden (ziemlich nobel), oder Geheimtip: Schladitzer See im Norden. Sandstrand und noch ein Hauch DDR-Leben. (Auto oder Fahrrad nötig)
    Shoppingtip: Bücherantiquariate am Nikolaikirchhof.
    Gesehen haben sollte man: Schaubühne Lindenfels in Plagwitz (Kino/Veranstaltungssaal)

  4. Kai, wenn du in Berlin einfach mal entspannen willst, dann geh in den Hinterhof vom Tache an der Oranienburger – Sand, wunderbare Traummusik ne Bar und jede Menge Kunstaustellungen, sowie auch jede Menge Graffitis an den Hauswänden.

  5. Ich kann Spiegeleule nur beipflichten! Schau dich wirklich im Süden von Leipzig um. Südvorstadt, Connewitz – einfach mal die Karl-Liebknecht-Straße hoch und runter. Am besten auch Karl-Heine-Str. (Plagwitz und Schleußig)! Immer empfehlenswert die Grünanlagen!!!
    Liebe Grüße und viel Spaß in meine wunderschönen Heimatstadt!

  6. Bimbotown gibts seit geraumer Zeit nicht mehr, leider leider. Schließ mich ansonsten meinen Vorrednern an. Schaubühne Lindenfels und Cineding auf der Karl-Heine sind toll, Prager Frühling dito. Wenns Wetter mitspielt auch fein: Freilichtkino! Gibts z.B. auf der Feinkost (Karli) und an der Pferderennbahn (Schleußig). Und Centraltheater kann ich auch empfehlen, ich glaube, in der Skala (kleine Spielstätte in der Gottschedstraße) läuft am WE Ego-Shooter: Generation Peer. Soll gut sein.

    Kulinarisch auch fein: Kanal 28, Barcelona und das el dry. Kann man überall toll draußen sitzen.

    Ansonsten waren ja schon viele gute Tipps dabei für ein Wochenende im Leipziger Süden und Westen;-) Viel Spaß und ganz viel Sonne!

  7. Pingback: Mein 2009 in Bunt - StyleSpion