Kurz notiert: Internet, The Black Box Revelation und Eagles Of Death Metal

black-box-revelation

Seit 30 Minuten haben wir endlich wieder stabiles und vor allem schnelles Internet in unserer neuen Wohnung. Und ich kann mich daran machen, ein paar tausend ungelesener Feeds abzuarbeiten. Aber erst morgen, jetzt muss ich schnell mein Kamerakram packen und mich auf den Weg in die Essigfabrik machen. Dort spielen heute zwei großartige Acts: Die Belgier The Black Box Revelation haben wir bereits als Support der Blood Red Shoes bestaunt. Die CD der Band liegt hier auf meinem Schreibtisch und wartet darauf vorgestellt zu werden. Als Vorgeschmack schonmal den Clip zu “Never Alone / Always Together”:

Hauptact sind heute abend die grandiosen Eagles Of Death Metal, leider ohne Josh Homme. Ihr Clip zu “Wanna Be In LA”:

Morgen gibt’s dann Fotos einen kleinen Bericht zum Konzert.

4 Kommentare (closed)

  1. da bin ich ja mal gespannt, ich geh morgen in Hamburg aufs Konzert und freu mich schon..

  2. boa, dann freu dich mal richtig doll!
    hab die eagles schon live gesehen und glaub mir so viel gute laune gepaart mit geilem rocknroll bekommst du so schnell nich wieder auf die ohren …