Lensbaby!

-4,3° C! Exakt die richtige Außentemperatur, um eine knappe Stunde des Tages draußen zu verbringen. Ich trug: Hose, zwei Jacken, Mütze, Nikon D90 und darauf das Lensbaby, das ich offen gestanden seit meinem Kauf im Mai letzten Jahres und dem ersten Testlauf nicht mehr angepackt habe.

Das Besondere daran, neben der Verzerrung ist, dass alle Einstellungen manuell getroffen werden müssen. Fokus sowieso, aber auch Belichtungszeit und Blende. Das sorgt wunderbar dafür, dass man weniger Fotos macht, dafür aber mehr Zeit in jedes einzelne investiert.

30 Kommentare (closed)

  1. Ich finde die Bilder super! Werde wohl auch mal nach einem Lensbaby Ausschau halten, oder lohnt es sich nicht?

  2. interessant, seh son objektiv heute zum ersten mal ^^ wirklich schicke bilder =)

  3. @Dominik Schwer zu sagen, einerseits ist es sicher ein Spielzeug, andererseits ist es alleine schon der Lerneffekt (die manuellen Einstellungen), der es zu etwas tollem macht.

  4. Sorry, aber die Bilder sehen nach nichts aus. Teures Spielzeug für wenig Nutzen. Danke für den Rat zum Nichtskauf.

  5. Finde die Bilder echt gelungen, interessant mit der Linse.
    Hab wirklich schon gegrübelt wie der Kerl son komischen Lupen effekt hinbekommen hat – nice! Sicherlich auch cool für Partyaufnahmen, förderlich ist der manuelle Modus dabei allerdings nicht.

  6. hm, ich finde es bei aufnahmen von statischen objekten es störend, dass die ränder verzerrt sind, und der effekt von geschwindigkeit und dynamik vermittelt wird.
    hier passen – meiner meinung nach – technik und motiv überhaupt nicht zusammen.

  7. @kai, dominik

    wenn es aber um das Erlernen der manuellen Einstellungen geht, würde ich jedem empfehlen in dem Speicher der Eltern oder auf eBay eine wunderschöne alte KB Kamera zu ersteigern (z.b. Canon AE1, Minolta XD7, … ) und damit durch die Straßen zu ziehen. Der lerneffekt ist denke ich viel größer und man kann sich mal mit der “echten” Belichtung von Bildern beschäftigen.

    Das Lensbaby gezielt einzusetzten erfordert glaube ich viel, viel übung… weiter machen :-) mir gefällt die Bahn am besten.

  8. Hmm also meine Augen tun mir nach betrachten der Bilder schon ein bisschen weh, also ich finde diesen Effekt eher nervig als vorteilhaft. Interessant sind die Bilder schon, doch ich kann verstehen wieso du es seit Mai nicht mehr angerührt hast.

  9. Also ich mag den Shift/Tilt-Effekt, den das Lensbaby macht – und das passt finde ich gerade eben zu statischen Motiven!
    Welche Blende hattest Du denn da drin (die Blendenringe muß man immernoch manuell einsetzen, oder?)

    Ach und @Juls: Wenns dir nicht gefällt (oder zu wenig Zeit, oder keinen Sinn für Humor hast), dann vergreif dich wenigstens nicht um Ton! Danke.

  10. @christian horn
    Ich wüsste nicht mich im Ton vergriffen zu haben. Ich finde die Bilder nun mal nicht gelungen. Kai hat schon viel bessere Bilder geschossen. Sorry, dass ich nun mal von den Aufnahmen enttäuscht bin. Was soll ich denn dann schreiben? Soll ich lügen? Und würde das dann Kai helfen?

    Und Humor habe ich eine ganze Menge. Nur was hat das mit diesem Thema zu tun?

  11. ich glaub mir ises auch zu verrückt-verwirrt. das soll jetzt nicht gemein klingen, es liegt ja nicht an speziell deinen fotos. aber von dem effekt wird mit leicht schlecht.

  12. In meinem Bekanntenkreis haben sich zwei das Lensbaby geholt, die eher zu faul zum Tiefeinsteigen sind und damit coole Effekte erzielen wollen. Genau dafür ist das Objektiv brauchbar, allerdings nervt der Effekt schnell.

  13. Bin auch der Meinung, dass die Bilder mit normalen Objektiv besser geworden wären.

  14. Ich finde den Effekt und die Bilder sehr schön! Besonders, weil sie “handgemacht” sind. Habe schon versucht, das im Photoshop nachzumachen, aber irgendwie erschienen mir die Resultate immer unsinnlich. Wahrscheinlich weniger, weil ich es sehe, sondern weil ich weiss, dass es Fake war. Ausserdem bin ich totaler Laie… Am besten gefällt mir der Wohnwagen mit dem LKW-Hänger davor, irgendwie ist dieses blau-weiß toll und macht mein Auge froh!

  15. wow! ziemlich coole bilder, aber was mich interessiert. was hast du gemacht wie du wieder nach hause kamst, weil ich hab gehört man soll mit der kamera nicht gleich wieder in die warme wohnung wenn die kamera vorher der kälte ausgesetzt war…

  16. @juliane das mit dem schlecht werden hatte ich auch gerade kurz im Gefühl. Habe ich aber auch bei selbstgedrehten Videos oder Ego-Shootern weswegen ich da nie länger als 5 Minuten vorsitzen kann.
    Schade, denn irgendwie find ich die Fotos spannend.

  17. Coole Bilder! Die Gegend kenn ich, fahr da immer mit der Bahn vorbei, wenn ich nach Pulheim muss. Yeah! ;)

    Da bekomm ich Lust, auch noch mit meiner Canon 450D loszuziehen. Leider ohne so ein Lensdings, aber was solls.

  18. Coole Fotos, was es alles gibt, sehe sowas wirklich zum ersten mal. Im ersten Moment dachte ich, mit Bildbearbeitung toll nachbearbeitet, dann nochmal gelesen und gesehen dass es sich um einen Aufsatz handelt. Was es nicht alles gibt, aber ich Fotografiere ja auch nicht mit einer Spiegelreflex.

  19. muss mich den negativen stimmen hier anschließen… sieht für mich leider nach effekthascherei aus, und ich finde, motiv und effekt passen kein bisschen zusammen. das mit der tasche am boden finde ich noch am besten, aber beim rest wünsch ich mir nur das verschummerte weg, damit ich die bilder richtig sehn kann… :(

  20. Pingback: The Kleptones Uptime Downtime @ t00nfish

  21. JULS FTW!

    Nene, ich muss hier manchen schon recht geben, das sieht eher so aus wie Fotos von irgendwas + ein Verzerrungseffekt in PS.
    Was ich immer schön an den TS-Objektiven fand war dieser miniatur Effekt, der so einen schönen, fließenden Übergang mit sich brachte, aber wie ich gerade sehe wäre das lensbaby nur gerne ein TS ist aber keins (was sicherlich auch der Preis verrät).
    Jetzt würde ich noch gerne wissen, wie lange Kai denn gebraucht, bzw. wieviele Fotos schon über den Bildschirm liefen, bis die Einstellungen passend waren.

    love, peace & harmony
    denik

  22. Sind paar schöne Bilder dabei. Mich erinnern die mit dem Zug/Bus/Wohnanhänger und dem Anhänger ganz leicht an Tilt Shift. Sind auch die, die mir am besten gefallen. Ist dann aber am Ende wohl doch mehr ein schickes Spielzeug, da man es ja nicht so oft einsetzt wie du ja selber gemerkt hast.

  23. Tolle Bilder. Mir macht das Fotografieren mit dem Lensbaby (Composer) auch sehr Spaß. Es ist nochmal ein ganz anderes Fotografieren- so ohne Autofokus und der ganzen Automatik.

  24. Pingback: Foto Special Nr. 2: Die browserFruits | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel

  25. Pingback: FileMag und das Lensbaby | MonoStep