Looking For Freedom – Singende Schauspieler

David Hasselhoff

Feiertag – Gute Laune – David Hasselhoff. Ok, fangen wir noch einmal von vorne an und versuchen die Brücke anders zu schlagen. Heute ist der Tag der deutschen Einheit. Die deutsche Einheit ist volljährig, Zonen Gabi kann sich seit 19 Jahren Bananen kaufen und David Hasselhoff ist immer noch überzeugt davon, dass er mitverantwortlich ist für den Fall der Mauer. Auch wenn der gute Herr jetzt nur noch mit Pipi-Aktionen und seinen Essversuchen in den Medien umher geistert, nehmen wir keine Rücksicht darauf und stellen ihn an den Pranger. An den Pranger “Schauspieler bleibt bei euren Leisten und lasst das singen sein”. Hier eine Auswahl von schrecklichen und guten Sing-Versuchen aus der Schauspieler-Zunft.

Sollten es sein lassen

David Hasselhoff – Looking For Freedom

Scarlett Johansson – Falling Down

Will Smith – Getting Jiggy With It

Russel Crowe

Bruce Willis – I Don’t Wanna Be In Love

Eddie Murphy – Party All The Time

Don Johnson – Heartbeat

Hugh Grant – Pop Goes My Heart

30 Seconds To Mars (Jared Leto) – The Kill

Können gerne weiter machen

Natalie Portman

Kanye West feat Jamie Foxx – Gold Digger

Tenacious D (Jack Black) – Tribute

Joaquin Phoenix – Folsom Prison Blues

Ewan McGregor- Your Song

Bette Midler – Beast Of Burden

William Shatner – Rocket Man

Veröffentlicht von Tanja Hellmig

Tanja gehört seit Jahren zur schreibenden Musikzunft, verehrt Richard Branson und schreibt u.a. für das unclesally*s Magazin & motor.de. Seit Mitte des Jahres betreibt sie einen Blog mit ihrer Band den Pimpettes. Dort geht es um alles und nichts – um Musik, Lifestyle, Bärte, Spielzeug, Schuhe und Food Art

9 Kommentare (closed)

  1. Aahahahahaahah oh mein Got ich lach mich strubbelig!!

    Also Scarlett Johannsson fand ich bis gerade eben eigentlich noch echt nice aber das is nun vergangen…Russel Crowe geht eigentlich aber der Hammer is Natalie Portmann. Das is echt mal sehr geil selbstironisch und verdammt gut gemacht.

  2. tenacious d können nicht nur gerne weitermachen, die müssen sogar weitermachen. rock’n'roll.

  3. Will Smith hat zuerst gerappt (hat mit 12 angefangen) und dann erst geschauspielert.. Damals noch unter dem Pseudonym “Fresh Prince” mit DJ Jazzy Jeff zusammen.. Nur mal so zur Info ;).

  4. Na da habe ich wohl was durcheinander gebracht. Ich dachte, dass “Der Prinz von Bel Air” und sein “Projekt” mit DJ Jazzy Jeff gemeinsam gestartet ist. Nun gut, danke Martin, da habe ich wieder was dazu gelernt. Aber aufhören kann er trotzdem : )

  5. geht es nur mir so, oder fehlt noch jemandem juliette lewis in der weitermachen liste?

  6. pop goes my heart ist jawohl eine großartige 80er-boyband-pop-hommage.

  7. @Jason:
    Juliette macht zwar coole Mucke, aber seitdem ich weiß, dass sie Scientology-Member ist…kann sie mir gestohlen bleiben. Sowas unterstütze ich aus Prinzip nicht!

  8. Pingback: Top 5 der Woche » Two for Fashion