Low-Budget Lichtquelle aus Gießkannen

lichtquelle

Man nehme eine Gießkanne (von IKEA), ein paar Deko-Glaskugeln und eine Glühbirne mit Fassung, fertig. Da Plastik und Hitze nicht unbedingt beste Kumpels sind, empfiehlt es sich, LEDs oder andere Leuchtmittel zu nehmen, die keine starke Hitze abgeben. Aber die olle Glühbirne gibt es ja bald eh nicht mehr.

Die gesamte Anleitung findet ihr bei IKEA Hacker.

5 Kommentare (closed)

  1. Energiesparlampe wird wohl auch noch gehen. Die haben schließlich einen besseren Wirkungsgrad. ;)