Melt! Festival 2008

Melt 2008

UPDATE: Hier ist der Artikel mit Fotos zum Melt! Festival 2008

Erwähnt man “Melt!” auf ner Party, kommen die Leute ins Schwärmen. Kein deutsches Festival hat einen so ausgezeichneten Ruf wie das vom Intro initiierte Festival in Gräfenhainichen. Die Kulisse ist atemberaubend, musikalisch lässt man beim Intro eh selten etwas anbrennen. Und dieses Jahr schaffen wir es auch zum ersten Mal, die exakt (Quelle Google Maps) 555 Kilometer zum Festival zu fahren.

Bisher markierte Highlights des Line-Ups:
Alter Ego, Blackmail, dEUS, Kate Nash, Late Of The Pier (Dank Tanjas Tipp), Lightspeed Champion, Modeselektor, Robyn, Supermayer, Why?, Zoot Woman, Boys Noize, Franz Ferdinand, Goldie (der alten Zeiten wegen), Kakkmaddafakka (des Namens wegen), Miss Platnum, Mr Oizo, Róisín Murphy, Rummelsnuff (Keine Ahnung warum), Stereo MCs, Superpunk, The Mitchell Brothers, The Notwist, The Whitest Boy Alive, Uffie & Feadz feat. Technotronic (!), Björk, Get Well Soon, Hot Chip…

Habe ich nen Act übersehen? Wahrscheinlich.

Kommt von euch jemand zum Festival? Es gibt übrigens noch Karten…

Melt! Festival

21 Kommentare (closed)

  1. ich fahr hin, freu mich schon!
    letztes jahr war klasse.
    dieses jahr noch zu empfehlen: crookers (auch wenn es nicht zu den anderen acts passt ;)) Booka Shade sind auch nie falsch, Teenagers vielleicht noch, Ladyhawke…
    im endeffekt lohnt sich alles!

  2. Kommense und staunen se – sage ich nur. Ich bin auch mit von der Partie und freu mich schon riesig! Line Up = Thumbs Up würde ich mal sagen – Crookers gehen in jedem Falle gut ab, genau wie Booka Shade und Mr. Oizo! Also Espresso und RedBull nicht vergessen – it`s going to be long and fabulous! :-)

  3. Das Melt! hat nur einen Nachteil. Es fällt so gut wie jedes Jahr auf das Rundgang-Wochenende der UdK, was das Melt für einen UdK-Studenten in weite Ferne rücken lässt. Leider.

    :/

  4. Ihr werdet es nicht bereuen. Ich kann dieses Jahr leider nicht, bin aber äußerst Melt! erprobt und begeistert. Viel Spaß !

  5. Jaa! Brauch nur noch Karten … auf ebay gehen die immer noch so hoch.

    Hatte mir vor sieben Jahren eigentlich geschworen: nie wieder! Weil auf dem Zeltplatz die Technoproletenhölle ausgebrochen war, um uns herum ein paar anhaltinische Dorfjugendlichen ihre Kisten geparkt und meinten, zu brachial lautem uffz-uffz-uffz “feiern” zu müssen. Schlafen unmöglich, vor allem, wie dann nachts um halb fünf so ein Volldepp auch noch unser Zelt (mit uns drin!) verrückt hat, weil er rausfahren wollte und er von anderen Gehirnamputierten zugeparkt worden war.
    Ich hoffe, ich finde dieses Jahr einen ruhigeren Zeltplatz, weil ich als Drogenabstinenzler auch mal Schlaf brauche. Ansonsten freu ich mich wie bekloppt auf das Festival.

  6. das melt ist nicht vom intro initiiert, sondern lediglich vor ein paar jahren übernommen worden, glaube ich.

  7. ich will da auch seit jahren schon hin. bin kein festivalfahrer at all, aber wenn ich je eins besuche dann das. grundsätzlich scheint mir das line-up dieses jahr ein ganz klein wenig dünner als die letzten jahre, oder täusche ich mich da?

  8. Jawollo! Wie die letzten 1, 2, 3, 4 Jahren MUSS ich auch dieses Jahr wieder zum Melt!. Das stimmungsvollste, gemütlichste, weil relativ klein, exquisit ausgewählteste Festival des Landes. Die Mischung, die Kulisse, die Leute. Aus Kostengründen kein anderes Festival dieses Jahr. Aber das Melt! muss sein. Nur der Wetterbericht dieses Jahr macht mir ein bißchen Angst…

    Kai, wenn du Tanja triffst, dann sehen wir uns (wieder – LightspeedChampion-Berlin…)!!!

  9. Hmm, ich wäre gerne da, nur leider muss ich meinen Körper zu der Zeit in der griechischen Sonne grillen. :) Aber ich wünsche viel Spass, rockt ordentlich die Grube.

  10. Pingback: Pause bis Dienstag - StyleSpion

  11. Reiss die Bude ab! Du hast Alexander Marcus vergessen, da kann Rummelsnuff gegen nix ausrichten… immerhin seh ich heute abend Red Sparowes, wenn auch im etwas kleineren Kreis.

  12. Na und wo bleibt der blogeintrag übers Melt? :p
    2 Kumpels von mir waren da und waren diesmal mehr oder weniger entäuscht. 1. war das wetter nicht so prall- wofür wohl keiner was kannte(+ Matsch, gegen den mal wohl hätte was machen können- stroh oder so?) – und 2. soll es auch derb schlecht organisiert gewesen sein- viel zu lange warteschlangen bei der bändchenausgabe (teilweise mehr als zwei stunden), noch weniger duschen als letztes Jahr- unfähige und besoffene security – so.. um das feedback von ihnen mal wiederzuegeben :)

    Aber Asche über mein Haupt, auch wenn ich nur 20 km weit wegwohne vom Melt habe ich es bis jetzt noch nie geschafft dort hinzuegehen- auf wenn FF und whitest boys alive echt verlockt haben :)

  13. genau, darauf warte ich auch schon. fandest du es so schlecht? ich wahr ehrlich gesagt etwas enttäuscht, dazu hat natürlich das wetter beigetragen – nur dafür kann leider keiner was.

    ich finde das melt! ist einfach zu groß geworden. seid drei jahren wird es nach meinem geschmack schlechter. das flair was mal war, ist etwas verflogen.