Montag

buecher

Ich bin eigentlich kein Montagsmuffel. War ich auch noch nie. Immerhin ist Montag der Tag nach “Tatort” und “Zimmer Frei”. Der Tag, der einem entspannten Wochenende folgt. Montag ist auch der Tag, an dem man wieder richtig Gas geben kann. Ich mag den Montag. Aber heute ist so ein Montag, den ich getrost in die Tonne treten kann. Nichts mag gelingen, jeder getippte Satz klingt wie ein Unfall, keine Band mag mir die passende Musik liefern, und im Posteingang laufen mehr schlechte als gute Nachrichten ein.

Da hilft nur eines: Shoppen. Die Schätzchen oben habe ich eben aus der Stadt nach Hause getragen (von oben nach unten):

Michael Jordans Buch “Vom Alltäglichen zum Besonderen: Bilder auf den Punkt gebracht” ein Buch übers Fotografieren also, das dem Ansatz meiner Idee zu einem eigenen Fotobuch schon recht Nahe kommt. Martin ist davon begeistert, ich bin beim Sichten schon alleine wegen der Druckqualität etwas enttäuscht gewesen. Mal sehen.

Magnum Magnum
ist ein Sonderband, der das Schaffen der Magnum Fotografen zusammenfasst. Dieses Buch besitze ich bereits aus einer anderen Auflage. Da ich es bei Zweitausendeins aber für 23 Euro bekommen habe – es war das “Vorführbuch” habe ich es noch einmal mitgenommen. Entweder werde ich mir manche Fotos daraus aufhängen, oder ich verschenke es weiter. Für mich ist dieser Titel jedenfalls der beste Fotoband in meinem Regal. Sehr empfehlenswert.

Weegee’s New York: Photografien 1935 – 1960
Weegees Aufnahmen sind einfach irre. Der Kerl hat echte Tatorte abgelichtet, und verstand es zudem, sie zu inszenieren. Muss man gesehen haben. Brilliant. Der Titel stand schon lange auf meiner Wunschliste.

Foam International Photography Magazine Bisher habe ich das Magazin nie aus dem Bahnhofskisok mitgenommen. 20 Euro sind kein Pappenstiel, aber da mir immer wieder nahegelegt wird, es sei das weltweit beste, und es darüber hinaus weitaus mehr Inhalt bietet, als viele Bücher über Fotografie, habe ich es mir heute gegönnt.

Wenn alles gut geht, kommen jetzt keine schlechten Nachrichten mehr rein, wir werden uns etwas leckeres kochen, einen Rotwein aufmachen und morgen wird ein wundervoller, positiver und produktiver Tag. Ihr wisst schon: self-fulfilling prophecy und so.

11 Kommentare (closed)

  1. Na wenn das so ist dann freue ich mich schon mal auf morgen ;-) Solche Tage gibt es immer wieder und ich habe heute etwas dazugelernt … Frustshoppen machen nicht nur Frauen, sondern auch der Stylespion … wenn das funktioniert bin ich dabei … muss nurnoch auf einen Sch****-Tag warten. Aber der kommt sicher … sicher … oder auch nicht.

  2. Ich bewundere dich, dass du Bücher frust-shoppst… Bei Frauen sieht das Ergebnis meist anders aus.

  3. Ich hatte zwar einen ganz guten Montag, bin aber deiner Empfehlung trotzdem gerne nachgegangen und habe eben das Magnum Buch bestellt. Bin schon sehr gespannt darauf …
    Von Weegee habe ich vor vielen Jahren bei Hugendubel auf dem Wühltisch “Täter und Opfer” für ein paar Mark gefunden – das war ein echter Glücksgriff damals!

  4. Ja, trotz großartigem “Tatort” und sogar einem netten “Zimmer frei”-Special war der Montag tatsächlich furchtbar…

  5. Hab mir nach deiner Empfehlung mal Magnum und Weegee’s NY bestellt. Magnum hab ich mir noch nicht genau angesehen, aber macht nen sehr guten Eindruck. Weegee’s ist wirklich faszinierend, sehr interessante Bilder und Eindrücke des damaligen New Yorks.