motorama

Im Levee Club spielten gestern motorama. Ich bin da eigentlich nur hin, um einen Freundin auf ein Bier abzuholen und war erst kurz vor 12 da. Man ließ mich freundlicher weise dann noch rein und so sah ich die letzten vier Stücke der Russen mit Begeisterung. Toll verschrobener Kram mit mir-doch-egal-dass-das-zu-80%-nach-Joy-Division-klingt-Attitude. Da ich mir zudem recht sicher sein konnte, in dem Club nicht wegen meines Getränkes keine Platte kaufen zu dürfen, nahm ich meinen ganzen Mut zusammen und durfte feststellen, außer Jutebeutel nix gewesen. Denn: die Band gibt alle Songs für umsonst her. Finde ich gut. Erlend Øye fands wohl auch gut, musste sich aber am Ausgang so platzieren, dass ihn wirklich auch bloß alle erkennen. So ist das eben.