Not being at Iceland Airwaves

Es könnte durchaus sein, dass ich nächste Woche etwas schlechte Laune habe. Der Grund dafür wird in dem Video weiter unten sehr anschaulich dargestellt. Weder Marcel noch ich werden zum Iceland Airwaves Festival fliegen, das am 13. Oktober in Reykjavík startet. Jepp, es macht mich traurig und auch ein wenig sauer (ich weiß nur nicht, auf wen). Doch ohne Moss nix los – besonders in Island. Ich will nur hoffen, dass die Veranstalter bei der Auswahl der eingeladenen Presse ein gutes Händchen hatten. Allen die dieses inzwischen übrigens ausverkaufte Spektakel mit 252 Bands live erleben werden, wünsche ich viel Spaß. Mein uneingeschränkter Neid ist euch sicher. Und um mich selbst noch ein wenig zu foltern, schaue ich mir einfach dieses 35 Minuten lange Feature über das Festival an. Takk! Not.

6 Kommentare (closed)

  1. Ich will nicht Salz in die Wunde streuen, aber die haben Presse wirklich _eingeladen_? Und euch dabei nicht berücksichtigt? Also mit Image im Ausland haben die es wohl wirklich nicht so. Schade.

  2. Hi Kai, war noch nie in Island, aber glaub mir: ich kann ziemlich gut nachempfinden, wie Du Dich jetzt fühlst…

  3. ich bin auch traurig nicht da sein zu können – wäre der optimale anlass für meinen ersten trip nach island gewesen.
    dann freu ich mich eben jetzt schon aufs nächste jahr!

  4. Pingback: Farewell, Iceland Airwaves at SONIC ICELAND – a portrait of Iceland and its music