Oasis – The Falling

Es ist mir völlig egal, dass ich bei der Erwähnung, Oasis seien eine der größten Bands, ungläubig angestarrt werde. Es ist mir sogar völlig egal, dass Leute, die mein Bücherregal durchstöbern auf drei Bücher über die Band stoßen.

Ich mag Oasis.

Klar, es ist ein paar Tage her, dass die Gallaghers richtig gute Platten aufgenommen haben. Und auch der erste Eindruck der neuen Platte, der Song “The Falling” reicht nicht an die Songs der guten besseren alten Zeiten heran. Aber hey, das sind Oasis, die sind immernoch besser, als 4/5 der aktuellen “The” Bands. Warum könnt ihr hier nochmal im Zeitraffer sehen.

Trailer Dig Out Your Soul:

Oasis – The Falling

Der Song wurde übrigens nicht von der Band/dem Label veröffentlicht, sondern ist irgendwie ins Netz geflutscht. Kann also gut sein, dass der Track bald wieder runtergenommen wird.

Wie so oft war der Musikorola schneller.

Ich freue mich auf die Oasis-Hasser und -Liebhaber Diskussion :)

26 Kommentare (closed)

  1. Die Allergeilsten.
    Punkt.
    An der Haltung zu Oasis messe ich ohne die grundsätzliche Akzeptanz eines fremden Musikgeschmacks. Toleranz ist eh überbewertet.

  2. Ooooh, kontrovers! Ich schließe mich dann auch mal dem allgemeinen Konsens an.

    Um einen Freund zu zitieren: “die [neue Freundin] sagt, sie mag Oasis nicht. Das ist natürlich Schwachsinn.”

  3. …und das schöne ist, dass auch immer voller Entsetzen angeguckt werde, wenn ich voller Hingabe von Oasis schwärme.

    Geiler Sound der neue Song…. *danke*

  4. “Oasis is one fantastic rock band–but nothing much more. Blur, however, are a fantastic pop band made all the more interesting by their merciless lampooning of modern British life.”
    Auch 2008 noch die Wahrheit.

  5. “Gallagher: Ich habe super verdient, aber auch viel ausgegeben. Für Frauen, Drogen und den üblichen Mist. Ich habe 107 Gitarren, 200 Paar Schuhe, 4 Autos …

    SPIEGEL: … aber Sie haben doch nicht mal den Führerschein, oder?

    Gallagher: Na und? Ich habe auch einen Super-Pool und kann nicht schwimmen.”

    Quelle

    Wer könnte sie nicht lieben?

  6. Absolute Zustimmung, Kai! Oasis sind die Grössten.

    Als sie 2002 bei uns an einem Openair gespielt haben, wurde die Zugabe (der Kommerz-Song Wonderwall) ab Sampler gespielt und die Band hat die Bühne verlassen. Ich fand das Hammergeil! Die ganze Aktion kam aber beim übrigen Teenie-Charts-DSDS Publikum eher weniger gut an :-)

    Und falls du den Vorschlag von Fiona umsetzen willst, hier schon mein Kommentar dazu: Rammstein kommt ganz dicht gefolgt hinter Oasis *DUCK UND WEG* :-)

  7. Pingback: SUBLOG » Blog Archiv » Oasis kommen

  8. 1995 war mein erstes oasis Konzert, ich liebe diese Band, sie hat mir mehr gegeben als ich hier notieren könnte. Auch ihre “schlechteren” Alben hatten grossartige Nummern und ich kann es kaum erwarten, wenn ich ENDLICH das neue Album in meinen Händen halten kann!!!!!

  9. Hi,

    morgen ab 12 Uhr (19.8) kannst du im Gloria Karten für Oasis im September kaufen. Das ganze findet im Rahmen des 1Live Radiokonzerts statt und es wird das erste Konzert sein, auf dem die neuen Songs gespielt werden (noch vor der VÖ).

    Viele Grüße,

    Marc

  10. Hab das vorhin auf der Autobahn auf dem Weg nach Hause gehört und bin vor Freude fast sonstwohin gefahren…ich werde morgen da sein….DAS könnt ihr mir glauben!!!!!!!

  11. Darf ich mal den Konsens brechen?

    Oasis sind die so ziemlich überbewerteste Band, ever.
    Aber: sie taugen gut zur Individualisierungsversuchen einiger, die das Verhalten derer tragen, die sich, so wie diese Pfeifen, nicht primär über gute Musik, sondern über den Pseudo-Rebell-Faktor definieren wollen.

    Auch wenn ich jetzt Kloppe kriege: besonders ist etwas anderes, nur nicht Oasis, auch wenn das Marketingkonzept gut aufgegangen zu sein scheint.

    Und: Du wolltest ja auch eine andere Meinung, oder? ;)

  12. Danke Saint, endlich! Leider habe ich deine Begründung nicht so richtig verstanden. Oasis geht es gar nicht um die Musik, stattdessen sind sie Rebellen? Wogegen rebellieren die denn?

  13. Das wissen die wohl nur selber ganz genau. Verkaufen tuen sie ja gerne diese Punk-Attitüde, die so peinlich ist, dass ich die denen nicht abnehmen mag. Musikalisch schon gar nicht.

    Aber ich glaube, dass einige sie genau deshalb mögen. Also weniger der Musik wegen, die m.E. meistens eher nur zum Durchschnitt taugt. Allerdings ist das natürlich wohl der subjektiven Wahrnehmung geschuldet, um mich nicht all zu weit aus dem Fenster zu lehnen. ;)