Stühle selber restaurieren

Stühle selber restaurieren

Möbel selber restaurieren mit Anleitung

Wie bereits in einem anderen Beitrag gezeigten Fotoset Möbel selber bauen – Sideboard für 100 Euro hat Julian Baumgartner eine weitere Schritt-für-Schritt-Anleitung bei Flickr eingestellt, in der man u.a. die Aufarbeitung des Polsters der Sitzmöbel sehen kann.

Sperrmüllreife Stühle in neuem Glanz

In diesem Beispiel zeigt er, wie er aus sperrmüllreifen 60er Jahre Stühlen schöne, und vor allem wieder voll einsatzfähige Stühle macht. Schon klasse, was man mit ein wenig Kenntnissen und ein bisschen Zeit aus den Möbeln heraus holen bzw. Retsaurieren kann

Anleitung zum selber Restaurieren

Das restaurieren der Stühle seht ihr hier.

Möbel selber bauen – Sideboard für 100 Euro

Sideboard selber bauen

Ein stylishes Sideboard kostet, selbst bei IKEA, einiges an Geld.

Möbel selber bauen

Julian Baumgartner hat eine Schritt für Schritt Anleitung zum Bau eines Sideboards mit Fotos bei Flickr hinterlegt.

Sideboard

Durch die Bilder sind alle Arbeitsschritte kinderleicht nachvollziehbar, kurze Erklärungen vervollständigen seine Tipps.

Julian hat angegeben, dass die Materialkosten bei unter 100 Dollar lagen.

Hier entlang zum Do-It-Yourself Sideboard.

Gefunden habe ich das Sideboard bei Apartment Therapy – How to build a sideboard

Hier findet ihr, ebenfalls von Julian, eine Anleitung zum Stühle selber restaurieren

Hier findet ihr weitere Anleitungen zum Möbel selber bauen und hier noch mehr Baupläne.

Wohnungsplaner – Wohnung einrichten

Wohnungsplaner: Unterstützung bei der Wohnungseinrichtung

Wohnungsplaner sind keineswegs etwas, das lediglich den unkreativen Wohnungs Einrichtern vorbehalten sind. Es gibt einige Möglichkeiten, sich kreativ an die Einrichtung einer neuen Wohnung, oder an die Umgestaltung der derzeitigen Wohnräume heran zu tasten.

Auf stylespion.de gibt es eine Menge Vorschläge zur Wohnungseinrichtung. Egal, ob man Möbel selber bauen möchte, neue Designermöbel sucht, und sich auf von jungen Designern inspirieren lassen möchte. Schau dich einfach mal um, ich freue mich über Kommentare und selbstverständlich auch auf neue Vorschläge, worüber du mehr hier lesen möchtest.

Wohnungsplaner Software

Wer auf der Suche nach einer Software für die Wohnungsplanung ist, dem kann ich diesen Einrichtungsplaner empfehlen.

iTV von Apple – erste Informationen

iTV InfosJason Snell und Dan Frakes von Macworld, haben einen Artikel über das von Apple angekündigte iTV geschrieben, und einige Fakten offengelegt.

Ich habe mal die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Viele Aussagen scheinen noch nicht ganz verbindlich zu sein…

  • iTV verbindet Fernseher, Stereo-Anlage und Mac oder PC über das heimische Netzwerk.
  • Steuerbar ist iTV mit dem fernbedienbaren Front Row. Abspielbar werden dadurch alle digitalen Inhalte die sich auf dem verbunden Rechner oder im Netz befinden.
  • Durch integrierte Ethernet- und USB-Ports kann iTV Inhalte auslesen und ausgeben.
  • Es kann sein, dass iTV gar nicht iTV heissen wird, weil es bereits mehrere Produkte mit diesem Namen gibt.
  • Der Preis soll bei 299$ liegen.
  • Auf den Markt kommen soll iTV laut Steve Jobs innerhalb der ersten 3 Monate 2007.
  • Aussehen soll iTV wie ein halbierter Mac Mini.
  • iTV hat kein integriertes optisches Laufwerk, um beispielweise DVDs abzuspielen.
  • Der TV-Ausgang wird nur aus einem HDMI- oder DVI-Port bestehen. Somit ist, iTV nur für Geräte der Digital-TV-Ära geeignet, zumindest ohne weitere Extensions.

Den ganzen Artikel auf englisch lesen: iTV: What you need to know
(Fotos ebenfalls von Macworld)

Der kreative Tisch

Schreibtisch Designer KreativIn welcher Umgebung entwickeln die, die Ideen entwickeln müssen, ihre Ideen? In fast klinischer Umgebung, alles weiss? Ja. In kreativem Chaos? Ja. In, mit tausend kleinen Spielereien, zugestopften Räumen? Ja.

Jeder eben so, wie er es mag.

Auf On My Desk könnt ihr euch hunderte Fotos von Arbeitsplätzen von Grafikern, Illustratoren, Künstlern, Schreibern… ansehen.

Ich mag es übrigens auch eher klinisch, nur klappt das selten. Nach einigen Minuten sieht mein Schreibtisch oftmals schon wieder alles andere als klinisch aus. Muss wohl so sein.

Reverse Graffiti – ich mach doch nur sauber!

reverse graffitiBewaffnet mit Wasser, Seife und einer Schuhbürste macht der Brite Paul Curtis aka Moose Graffiti Kunst.
Er invertiert einfach seine Street-Art auf schmutzige Flächen. Genial und nicht strafbar, oder doch?
British authorities aren’t sure what to make of the artist who is creating graffiti by cleaning the grime of urban life. The Leeds City Council has been considering what to do with Moose. “I’m waiting for the kind of Monty Python court case where exhibit A is a pot of cleaning fluid and exhibit B is a pair of my old socks,” he jokes. Soap Not Spray Can: Reverse Graffiti Art.

Gefunden bei Yigg.

Ich komme mit dem Bus – Eigentumswohnung mal anders

Doppeldecker - EigentumswohnungMit dem Alter kommt der Wunsch nach Bodenständigkeit. Wer sich jeden Monat über sein “verlorenes” Geld an den Vermieter ärgert, sich gleichwohl auch nicht schon jetzt durch eine Eigentumswohnung örtlich binden möchte, der fährt jetzt wieder Bus. Und zwar einen von Double Decker Living.
Das Unternehmen britischer Herkunft (woher auch sonst?) hat sich darauf spezialisiert, die schönen Lononer Wahrzeichen zu recyclen – und so werden aus diesen großräumigen Bussen, großräumige, mobile Wohnungen.

Die Inneneinrichtung wird mit viel Geschmack und Handarbeit “gecustomized”. Mehrere Unikate stehen zur Auswahl.

Doppeldecker - EigentumswohnungStellt euch mal die Gesichter eurer Eltern vor, wenn ihr ihnen eure neue Bude zeigt. Und sie müssen nicht mal zu euch kommen!

Gefunden beim Cool Hunter.

(Vorher-/Nachher-Galerien von Ikea) Ideen für deine Einrichtung

Ikea EinrichtungstippsIkea ist weltweit dick im Geschäft – das ist bekannt. Was liegt da näher, als die Produktion einer eigenen Fernsehserie? Hierzulande tragen Enie und Mark, sowie Tine und die andere dazu bei, den Ikea-Katalog über die Mattscheibe in unsere Wohnzimmer zu bringen. Das ist manchmal schön, manchmal auch nur abgelutscht. Jedenfalls gibts im Ausland “Space For Living”. Das bekannte Konzept kommt auch hier im Einsatz.

“Space for Living is an innovative half-hour series that offers viewers creative and practical design information. The series travels the globe to discover amazing stories that provide inspiration, ideas and insight into the way people live. Space for Living connects real people, their homes and the way they live in a fresh and different approach to design. Each episode is full of smart design solutions.”

Also: Wohnung wird durch Profis und mit Ikea-Möbeln aufgemöbelt. Das ganze dürfen wir auch im Netz nachverfolgen. Vorher-/Nachher-Galerien und Einrichtungstipps inklusive.

Ach und bevor ich es vergesse: Diese Website hat Ikea für Schweden produzieren lassen. Sehr schön! So macht sogar Flash nochmal Spass. Kominigarderoben

Unzufrieden ja, aber glücklich!

Tag zusammen.

Am 3. September habe ich hier den ersten Beitrag in meinem Blog geschrieben.
Seitdem bin ich permanent dabei, den Blog zu verbessern, rumzubasteln, und natürlich immer wieder Beiträge zu schreiben.
Das alles macht mehr Arbeit und mehr Spaß als ich erwartet habe.

Die Grundidee für den Blog stammt aus meiner doch recht steten Unzufriedenheit. Ich räume einmal die Woche meine Wohnung um, höre mir täglich neue Platten an, sehe hier was und da was, brauche unentwegt Input – dann folgt der Output:
Ich nerve erfreue meine Mitmenschen an den Dingen die ich ausgefiltert habe, von denen ich glaube und hoffe, dass sie damit was anfangen können – sich freuen. Mit dem StyleSpion habe ich mir also meine kleine Bühne gebaut, von der ich mich munter mitteilen werde.

Nun ist so ein Blog ja öffentlich und spricht Leute aus aller Herren Länder an. Ja, sie kommen tatsächlich von überall her. Dafür sorgen derzeit die Links in verschiedenen CSS-Galerien (cssmania, meryl.net, Designsnack, dark.i, etc ). Die Galerien bringen mir aktuell einige Hundert Besucher am Tag. Und die wollen alle nur eines: mein Äußeres! Logisch, geht es in diesen Galerien ja nicht um Content, sondern nur um Webdesign.
Vielleicht würden die Fremden auch lesen, aber sie können ja kein Deutsch, und mein Englisch wäre ne Katastrophe. Dazu ein schönes Zitat von Spreeblick-Johnny: “Please excuse our bad grammar and limited words, we learned our english from the spam mails we get.”

So ein Blog macht noch viel mehr Sinn und Spaß wenn die Besucher Kommentare schreiben, Vorschläge machen und gerne auch Kritik üben. Also legt los.

Ich habe noch viel mit dieser Seite vor, einige von euch wissen schon mehr, andere werden es dann sehen wenn die Features online sind.

Gruß
Kai