Gemeinsam iNsam – dank Apple

Mac-SammlungWer denkt, dass er bereits alles von Apple hat, was er braucht, der könnte in den nächsten Momenten etwas schwach werden.

Im flickr-Profil von soyburger steht’s: I’m Male, 28 and Single. Kein Wunder, seht euch mal den Keller von dem Kerl an!

Hier gehts zum Mac-Keller.

Gefunden bei Kunst am Banner.


Cocktailrezepte plus Wein- und Biertests

Cocktailrezepte plus Wein- und BiertestsCocktailrezepte und Getränketests findet ihr bei loungemix.de.
“loungemix.de ist das virtuelle Projekt von ein paar Freunden, die als selbsternanntes Experten-Team an der hauseigenen Bar aktiv heimisch geworden sind.”

Warum nicht? Ein Bog, der sich um des Deutschen liebstes Hobby kümmert: Trinken, Trinken und Trinken.
Wir lauschen den Erfahrungsberichten, wenn sich das Team an Biere aus Vilank wie Rubenow und Karzer ran trinkt. Prost!

Kostenloser Vokabeltrainer für Mac OSX

Kostenlose Sprachsoftware provocprovoc ist ein kostenloser Vokabeltrainer für den Mac. Man kann Sprachen verwalten, üben und sich selbst testen. Das ganze innerhalb eines schicken Interfaces mit verschiedenen loungigen Hintergründen. Entspannt Vokabeln trainiereren, auch mit dem IPod via Podcasts.
Die Freeware bietet verscheidene Trainingsmethoden: Multiple Choice, Abfragen und Lernen.

Hier gehts zur Sprachsoftware provoc.

CD-Cover und CD-Hüllen selber basteln und gestalten

CD-Cover und CD-Hüllen selber machenDas olle Jewel-Case hat doch schon längst ausgedient. Die Zähne in der Mitte, die die CD halten sollen, brechen immer ab, der Riss auf der ehemals schönen Vorderseite der CD-Hülle verdirbt das schöne Artwork. Und für die selbstgebrannten Mixtapes Mix-CDs die ihr so gerne verschenkt, wäre ‘ne clevere Idee auch nicht schlecht.

Wie wäre es mit einer so dermaßen lowen Low-Budget Version wie der von David M. Curry?

Alles was Ihr braucht sind Papier-Beutel wie Ihr sie im Fachhandel findet und eine Idee für das Artwork des Covers.

Grossartige Idee, und selbst gemachte Geschenke sind doch immer die schönsten, oder?

Hier gehts zur Step-By-Step Anleitung.

Bauplan für Garderobe, Sideboard und Lampe bei machs dir selber

Möbel selber bauenDie beiden Designer Christian Lehmann und Christian Kaegi haben für ihre Abschlussarbeit an der HGK Zürich hübsche Möbel entworfen, die jedermann nachbauen kann. Unter www.machsdirselber.ch lassen sich Baupläne für Garderobe, Sideboard oder eine Lampe herunterladen. Jedes Möbel lässt sich mit einem Basiswerkzeugsatz bauen, die Materialien sind im Baumarkt zu finden.

Update: Die Baupläne lassen sich leider nicht herunterladen, sie werden in gedruckter Form zugeschickt. Ein Bauplan kostet 5 Schweizer Franken zzgl. Porto.

Apple stellt neue Produkte vor (iPod, iMac, iTunes)

Steve Jobs hat soeben bei seiner Keynote die neuen Highlights, also die Produkte, die Apples Weihnachtsgeschäft sichern sollen, vorgestellt.

iPod Shuffle

ipodshuffleDer IPod Shuffle kommt mit Clip und neuem Look. Er bringt 15 Gramm auf die Waage und bietet Platz für 1 GB Musik. Auch der Preis wurde auf ca. 80 Euro gesenkt.

iPod Nano

ipodnanoDer iPod Nano ist dünner geworden, kommt in 5 verschiedenen Farben und bietet wahlweise Platz für 2GB, 4GB oder 8GB. Preislich bewegen sich die Modelle zwischen 140 und 240 Euro. Wie bei allen IPod wurden Helligkeit und Kontrast der Displays erhöht. Weiterhin wurde bei allen iPods die Batterielaufzeit erhöht.

iPod

Der iPod wird nun entweder mit 30 GB oder mit 80GB ausgeliefert. Da Apple ja nun immer mehr auf den Verkauf von Fernsehserien und Filmen setzt, eine logische Folgerung, denn irgendwo müssen ja all die Daten auch hin. Betont wurden auch die neuen Spiele die speziell für den iPod entwickelt wurden. Haben könnt ihr einen iPod für wahlweise 260 Euro (30 GB) oder 360 Euro (die XL 80 GB Version).

iMac

imacsDie neue iMac-Serie bewirbt Apple mit “Faster.Brighter.Bigger” – spricht für sich. Ab 950 Euro für die 17″ Inch Variante, das 24 Zoll Display kostet ca 1900 Euro.

iTunes 7

iTunes liegt nun in der Version 7 vor. Eine neue Struktur der Bibliothek, sowie die Möglichkeit iTunes selbst nach Album-Covern suchen zu lassen, ains nue zwei der vielen Änderungen. Auch die Programmoberfläche wurde erneut verändert. Lustig, dass nun die Applikation “Coverflow” integriert wurde. Ich habe dieses Tool schon seit längerem installiert und freue mich nicht mehr 2 Applikationen gleichzeitig betreiben zu müssen.

Der Columbo-Effekt

Aber es wäre keine gute Keynote wenn Steve Jobs nicht doch noch ein Ass im Ärmel hätte:

TV-Lösung iTV

iTVLediglich einen Prototypen der künftgen Wireless TV Lösung mit dem vorläufigen Namen iTV stellt Steve Jobs vor. Das Gerät wird erst 2007 auf den Markt kommen. Freuen darf man sich bereits jetzt auf ein Allround-Gerät, das den Mac mit dem Fernseher, der Stereo-Anlage, dem Netzwerk und so weiter vernetzen wird. Nähere Informationen bietet engadget.com, die mal wieder beste Detektiv-Arbeit geleistet haben.

Apple Produkte im StyleSpion-Shop

Bücherregal und Sessel in einem

buecherregal_sessel.jpgWer weder auf einen bequemen Sessel, noch auf ein schickes Regal für all seine Bücher trotz Platzmangel verzichten möchte, könnte mit dieser Kombilösung, dem Bibliochaise von nobodyandco, seine wahre Freude haben.
Diesen Sessel mit Bücherregal Doppelfunktion kann man sich sicherlich mit etwas handwerklichem Geschick auch nachbauen.

Gesehen bei Teejay’s Backlash

Minimalistisches Rollwagen-Bett zum selber machen

Bett selber machenDavid Nunez hat bei flickr ein Fotoset bereitgestellt, das zeigt wie einfach ein bewegliches, flexibles und schlichtes Bett gebaut werden kann.
Die Grafiken sprechen für sich!

Update, die Fotos zu dem Bett sind leider nicht mehr in einem Set zusammengefasst, hier sind die einzelnen Links zu den Arbeitsschritten beim Bau des Bettes.

http://www.flickr.com/photos/davidnunez/217371218/
http://www.flickr.com/photos/davidnunez/217374396/
http://www.flickr.com/photos/davidnunez/217371140/

Charakter-T-Shirts und Götz George – einmal klein, einmal groß

Coole Designer T-ShirtsLUE und Gran YOSEPH – 2 Charaktere, die der saarländische Grafikdesigner Roger Towae (aka ro-t) in seinen Arbeiten zum Leben erweckt.
Seine T-Shirts und Prints stellt er in Kleinstauflagen her, vertrieben werden sie derzeit via Engelelf in Köln und in Eigendistribution.

Neben den Shirts gibt es auf seinem Portfolio jede Menge zu entdecken. Die Gestaltung des CD-Packaging für den Soundtrack des aktuellen Götz George Streifens “Maria an Callas” (sicherlich nicht in Kleinauflage erschienen) füllt ebenso seine Referenzen, wie die unzähligen Flyer, Buttons und Plakate, die er für Bands und Clubs entworfen hat.