Paletten Ottoman

paletten-sitz

Wikipedia weiß:

“Ottoman bezeichnet in der türkischen Sprache ein Gewebe in Ripsbindung mit starken Querrippen, hervorgerufen durch mehrfache Schussfäden aus Wolle oder andere Fasern. Dieses Gewebe findet auch für Mantel- und Kleiderstoffe Verwendung.

So werden daraus insbesondere Ottomane, d.h die gepolsterten Sitzmöbel aus dem Osmanischen (Ottomanischen) Reich mit einer halbrunden Seitenlehne, hergestellt.”

Wenn man als Fundament zwei Paletten, ein paar bunte Bänder und ein hübsches Polster nimmt, hat man den Prototypen ‘Palet Ottoman’ von BCK aus Montreal. Hübsche Idee die man selbst mit zwei linken Händen und ohne Bauanleitung selbst umsetzen kann. Via.

17 Kommentare (closed)

  1. hey, der ist mal richtig gut – simpel und stilvoll (und dabei noch günstig!), gefällt mir. die rosa und pinken bänder sind nicht meins aber das kann man ja anpassen. bin mal gespannt, was bei mir demnächst so alles ge-DIY-t wird. ziehe diese woche um. diesmal ist die kamera fest eingeplant beim möbelbau!

  2. Klasse! Nur wo bekommt man denn ein Polster mit den Maßen einer Europalette her?

  3. @simon: probiers mal im wertstoffhof, da haben wir für unser palettensofa auch alte matratzen herbekommen, die aber noch total in ordnung sind. für umsonst!

    vllt hab ich ja mal lust ne bauanleitung zu schreiben ;)

  4. @kai ja, wie ich dir schon in köln gesagt habe, wenn mein stress jetzt vorbei ist, werde ich mal anfangen was zu bauen und darüber berichten/schreiben/fotos machen. dann kann ich dir ja mal was schicken!

  5. Woher bekommt man eigentlich möglichst günstig Paletten?

  6. War zu meiner Unizeit ziemlich in Mode sich in der Art Betten zu bauen. Hatte auch so eins. War gut für den Rücken :). Unkaputtbar, oder wie man damals meinte unzerb***bar.

    Europaletten besorgen? In jedem größeren Supermarkt der ne große Ladezone hat. Einfach mal nett fragen, oder bei Getränkehändlern.

  7. @mark: manchmal ist es aber besser keine euro-paletten zu nehmen! auf denen sind 10eus pfand drauf… falls man also noch irgendwas zusägen, anmalen etc. möchte sind “nicht-pfand”-paletten oft besser! findet man auch bei vielen betrieben und die geben die auch lieber her ;-)
    greetz, criz

  8. @ Simon
    für Matratzen bzw. Polster versuchs mit IKEA, solltest nur darauf achten das sie keinen Federkern haben, dann kannst du sie problemlos zerschneiden

  9. paletten umsonst gibts in jedem gewerbehof,abends wenn die die tagsüber arbeiten im tiefschlaf sind!!!nur mit dem polster zerbreche ich mir pers. noch den kopf…..die paletten sollte man vor dem streichen grundieren!!!! ODER??? falls einer sein sitz fertig hat,bitte melden zwecks foto tausch usw.

  10. Pingback: Ein Traum in Palette? - StyleSpion

  11. Der Ottomane gefällt mir echt gut! Ich hätte lust, mir etwas ähnliches zu basteln, bin mir aber wegen der Paletten unsicher. Da die Paletten ja eigentlich unbehandelt sind, müssten die doch ziemlich rauh sein, oder? Muss man die dann nicht ordentlich abschmirgeln, bevor man sie für innen Einrichtung benutzt?
    Meine zweiten Bedenken sind, dass gebrauchte Paletten (welche ja meist güstiger bis kostenfrei sind) auch feucht sein könnten. Trocknen die (sollten sie denn feucht sein) von alleine weit genug, dass man die bedenkfrei für Möbel verwenden kann (oder ist das vllt. sowieso garkein Problem)?