Passionate Commerce Award

Ecato

Vor einigen Tagen bekam ich eine Mail mit der Info, dass ich für den „Passionate Commerce Award“ nominiert sei. Wow! Ich meine, einen Award bekommt man doch gerne, auch wenn man nicht wirklich weiß, was denn „Passionate Commerce“ ist.

Ausgerichtet wird der Award von Ecato, einem „Marktplatz-Netzwerk“. Was das ist, weiß ich zwar auch nicht so genau, aber immerhin.

Nachdem ich mich ein bisschen eingelesen hatte, wusste ich worum es ging: Der beste deutschsprachige Produktkritiker-Blog wird gesucht. Ich passe da nicht zu 100-Prozent rein, aber egal, das bringt Traffic – dachte ich mir.

Die gerade mal 12 vorgeschlagenen Blogs wurden nun von einer Jury bewertet. Online kann man, soweit ich das nachvollziehen kann, nur diese vom Visualblog und diese Bewertung von (Ecato selbst) sehen.
An sich ist stylespion dabei ganz gut weggekommen. Kritikpunkte unter anderem: mein Blog ist zu bunt (Ecato) und ich poste an manchen Tagen nichts (ebenfalls Ecato).

Heute wurden jedenfalls die Bewertungen aller Juristen veröffentlicht und ich stehe auf Platz zwei. Nett.

Die nächsten Tage werden jeweils „Interviews“ mit den Teilnehmern veröffentlicht, danach sollen die Besucher abstimmen.

Passionate Commerce Award

Vielleicht fragt sich jemand, wie viel Traffic es denn von Ecatos Seite aus gab. Das möchte ich euch nicht vorenthalten: 11 Besuche. Somit rangiert Ecato in der Liste der Referrer von stylespion.de auf Platz 86.

2 Kommentare (closed)

  1. Sag mal was nutzt du den als Tool um deine “Referrer” auszulesen? Was interne als Plugin im WP oder doch eher was externes so richtung Blogscout ?

  2. In WP gibts ja meines Wissens nur die eingehenden Links, die Technorati erkennt. Ich habe noch einige externe Dienste integriert. Ich bin mit Google Analytics aber eigentlich sehr zufrieden.