Pitchfork.tv – Internetfernsehen

Internetfernsehen

Pitchfork.tv is the first-ever music video channel dedicated to the documentation of independent music. As a visual extension of the music coverage Pitchfork Media has provided for more than a decade, and a means of updating and advancing the music television format, Pitchfork.tv brings you closer to the artists you love, through original mini-documentaries, secret rooftop and basement sessions, full concerts, exclusive interviews, and the most carefully curated selection of music videos online.”

Der Channel ist frisch gestartet, und wird künftig zusammen mit vbs.tv und hobnox meine Freizeit verkürzen. Derzeit findet ihr auf Pitchfork.TV die Dokumentation “loud QUIET loud” über die Pixies, einen exklusiven Basement Mitschnitt von Radioheads Bangers & Mashers und einige Clips (da geht und kommt aber hoffentlich noch mehr).

René beschreibt es ganz treffend:

“Pitchfork haut den letzten Nagel in den Sarg vom ehemaligen Musiksender MTV”.

Wobei MTV wahrscheinlich schon längst keine Rolle mehr spielt, wenn es um Musik geht, oder? Pitchfork.tv

6 Kommentare (closed)

  1. Es agb Zeiten, da lief auf meinem Fernseher kaum ein anderes Programm. Damals stand das “M” in MTV auch noch tatsächlich für “Music”…

  2. trotzdem sucht MTV immer noch seines gleichen. schalt mal zum vergleich viva ein, dann weißt du was wirklich schlecht ist. MTV hat nachwievor (auch tagsüber) ein geiles broadcasting design, die besseren moderatoren und du kannst dir sicher sein, das zwischen beyonce und justin timberlake auch mal ein video von portishead kommt, einfach mal so. und garantiert kein jimmy blu oder basshunter. dass schon lang nicht mehr soviel musik kommt wie früher ist natürlich schade, liegt aber weniger an mtv, als an uns. den die nachfrage bestimmt ja das angebot, wie auch andersherum.

    der trick ist: einfach mal ab 01:00 einschalten, wenn dir die gute musik fehlt. ab dann kannst du gefahrfrei 6 stunden am stück ohne ausnahme geile videos angucken, nur die besten sachen, immer wieder durchsetzt von aktuellen videos. da ist mtv noch mtv…

  3. Nee, da kann ich dir nicht zustimmen. Klar ist das Design von MTV seit Jahren maßgeblicher Trendbarometer. Aber das ist eben das Design. Wenn ich mal durch Zufall an MTV beim Zappen vorbeirutsche, läuft da keine Musik. Mit viel Glück vielleicht ne Reportage über Gangster Hip-Hop in Berlin oder so.

    Und ab eins einschalten… Naja, ich meine, ich habe nen Job und so. Irgendwann schläft man ja auch – bevorzugt nachts.
    Deshalb sind VBS.TV, hobnox und wohl künftig auch Pitchfork.tv meine Anlaufstelle, wenn ich Musik mit Bewegtbild möchte.
    “Date My Mom”, brauche ich nicht.

  4. hmm.. bei mtv masters kommt auchmal was anderes als gangsta hiphop reportagen und das tagsüber leider weniger musik läuft hab ich ja nicht bestritten. aber naja, jedem das seine :D

  5. Pingback: Vergesst MTV und VIVA: Pitchfork.tv ist da! | Die Welt oder warum heisst es Clowns unlimited