Portishead – Third

Ich habe es wirklich versucht, aber ich konnte die Platte eben beim erstmaligen Anhören nicht bis zum Ende spielen.
Bin ich denn wirklich der einzige, der die Platte nicht bedingungslos gut findet? Ich bin verunsichert. Was nun? Nochmal hören? Vielleicht – aber nicht heute.

3 Kommentare (closed)

  1. Also im vergleich zum letzten Album ist ja wieder ein Schritt in die richtige Richtung, aber gegen die alten Alben kommt es leider nicht an. Dummy bleibt für mich das besten Album, das sie je gemacht haben.

  2. tja, ging/geht mir auch so. es gibt eine hand voll schöner stücke auf dem album, aber im großen und ganzen hatte ich auch etwas anderes erwartet, bzw. erhofft. ich kann die diskussion über dieses “avantgard”-album auch nicht wirklich nachvollziehen. es ist meines erachtens nicht minimal, sonder klingt stellenweise nach einer spartanischer produktion. des weitern war beth gibbons stimme und ihre art zu singen schon immer sehr speziell, aber auf third ist es manchmal sehr anstrengend ihr zuzuhören. das album hat sich mir auch erst nach mehrmaligen durchhören erschlossen, und mein anfänglicher schock hat sich größtenteils in gefallen gewandelt. es ist ja nicht so, dass man nicht mehr hört wer hinter dem album steht.

  3. einfach ab und an in den player damit, die platte gewinnt mit der zeit dazu.