Powell Peralta legt alte Decks wieder auf und ich kaufe eins

frankie-hill Ok, dieser Beitrag könnte ein wenig Off-Topic sein, da jeder, der mich in den letzten 15 Jahren kennengelernt hat, weiss, dass ich der unsportlichste Mensch mit dem besten Musikgeschmack auf der Welt bin :)

Aber, als kleiner Junge war ich jahrelang dem Skaten verfallen. Ich bin nie mehr als 3 Treppenstufen geprungen, und habe wahrscheinlich mehr Zeit mit Sitzen als mit Stehen auf dem Board verbracht, aber ich habe es einfach geliebt.
Die “Szene”, die Musik damals (Suicidal Tendencies, Black Flag, Minor Threat, Bad Religion…), die Videos mit Tommy Guerro, der Bones Brigade, und sogar Thomas Tony Hawk war noch jung…
Lang lang ist es her, aber ich habe soeben beschlossen, dass ich mir diese Wiederauflage des Decks “Bulldog” von Frankie Hill kaufen werde. Zum ersten Mal habe ich dafür 1990 ein paar Scheine auf die Theke gelegt.
Vielleicht ist das dekadent, aber ich werde dazu weder Grip Tape, noch Achsen, noch Rollen kaufen. Es wird ein Accessoire in unserer Wohnung werden.

P.S. Wo bekomme ich sowas in Köln? Tipps, anyone?

via

Bones Brigade

13 Kommentare (closed)

  1. Oh da werden Erinnerungen wach, meine gute alte Skaterzeit, das war soooooo schön :) Mein Board war von Christian Hosoi – das ich den Namen noch kenne Oo

  2. Bin kein Fachmann, aber frag mal den Heike bei Concrete Wave auf der Venloer (www.concretewave.de)

  3. Hach ja, die guten alten Powell-Bretter! Hatte ich auch. Ein paar.

    Ich weiß das der Bike&Skate (Hansaring) zumindest Powell-Decks da hat; evtl. besorgen die dir eins.

    Zum hinstellen.

    Pfff.

    ;)

  4. Hi, ich will ja nicht meckern. Von denen gibt es schon genug, aber meinst du vielleicht Tony und nicht Thomas Hawk? Aber Glückwunsch zum Deck/Board whatever.

  5. Das klingt nicht dekadent, das klingt heiß!
    Hatte auch mal ein Longboard an der Wand hängen, sah sicherlich gut aus, lag aber eher daran, dass ich das gewisse Kleingeld nicht übrig hatte für den Rest :D.