Rattencontent

ratte

Was wären Blogs ohne Katzencontent? Rattencontent ist vielleicht der vielbeschworene Anfang des Web 3.0 – who knows?

ratte-2

Jessica Florence fotografiert mit Leidenschaft ihre Ratte Bug:

“I’m loving the fact that I’ve changed a few peoples opinions about rats with my photos of Bug. Rats are such lovely animals, they’re so misunderstood. I have had three rats all in all, and each one has been totally different. Bug thinks she’s human, I’m sure of it. She acts like a baby and I treat her like mine. In my opinion, they’re just as good pets as cats and dogs.”

Bei flickr gibt es die volle Ladung, gefunden habe ich es bei Double Takes.

Das sind sie also, die ersten lolrats… Oh man, ich bin ja so von 2003. Seht euch das mal an.

lolrat

Photocredit: Jessica Florence

13 Kommentare (closed)

  1. Verrücktes Tierchen. Hab erst Rabattcontent gelesen – olle Wirtschaftskrise – ich brauch wohl ne Brille ;).

  2. Spontan vermisse ich meinen Hamster aus der Kindheit, der konnte auch so schauen.
    Danke für den Bloghinweis!

  3. Ich hatte mal nen Hamster der etwa 12 Stunden bei uns gelebt hat. Das kleine Ding ist einfach in seinem neuen Käfig umgefallen, aber nicht mehr aufgestanden. Mit sechs oder sieben Jahren gar nicht so leicht zu verkraften :)

  4. Die Ratte Bug scheint auch vor einer Woche gestorben zu sein. Ja, das ist das Traurige, die kleinen Tiere halten nie sehr lang. Auch wenn meist dann doch mehr als 12 Stunden…

  5. Pingback: Raaattttttteeenn. « electru.de

  6. Man, diese Ratten sind echt poussierliche Tierchen… ich würde mir glatt das erste Bild in der Wohnung aufhängen. Was mein Kater dazu sagen würde?

  7. Oh oh.
    Frauenstimme…ahh..sie kommt aus mir heraus..ahh!

    AHHHHH Gott, ist das erste Bild süüüß! (tschuldigung :D)

    Ich würde mit meiner auch gerne solche Bilder machen können :(

  8. Ratten sind auch wirklich nicht so schlimm wie die meisten denken. Als ich klein war habe ich mich um die meiner Schwester gekümmert.
    Problematisch ist allerdings, dass die Tierchen ihren Schließmuskel wenig bis gar nicht unter Kontrolle halten können.

  9. Uaa, Ah, Knrr, Kutschi Dutschi, Rummpfs, Toll ist das letzte Bild, wo die Ratte auf dem Hasen liegt. Toll. Mehr davon Kai. Machst du bitte einen Rattenblog auf? Das schaffst du doch noch nebenbei oder?