Röyksopp: Neues Album “Junior” und ersten Track anhören

royksopp

Wow, eine neue Platte von Röyksopp. Sowas kommt nicht oft vor.
Das Duo aus Tromsø hat es in 13 Jahren auf drei reguläre Alben gebracht. Das letzte richtige Album stammt von 2005, und damit konnte ich – ganz im Gegenteil zum Vorgänger – bis heute nicht so richtig warm werden.

Macht ja nix, denn der erste (zugegeben knappe) Eindruck des neuen Albums lässt hoffen. Auf der Bandwebsite kann man vorab den Song “Happy Up Here” hören, und der klingt sehr vielversprechend und absolut nach Röyksopp.

Im März gibt es dann hier nochmal eine kleine Besprechung der gesammten Platte.

Bis dahin, und weil es so schön ist, den Song Poor Leno, den sie zusammen mit Erlend Oye aufgenommen haben.

via

14 Kommentare (closed)

  1. Warum denn 13 Jahre? Haben die im Dezember 08 nicht erst ihr 10-Jähriges Bestehen gefeiert?!

    Happy Up Here klingt doch schon mal sehr angenehm! Bin mal auf den Rest des Albums gespannt!

  2. 13 Jahre? Ist das erste Album nicht Melody A.M. von 2002? Und: zählst Du das Live-Album als drittes, oder ist mir eines komplett an mir vorbeigegangen?

    Btw.: ich freue mich jetzt schon wie verrückt auf das Album!

  3. Wer lesen kann, ist klar… OK; hab gerade gesehen, dass Du das Live-Album nicht mitzählst :-) Aber welches ist denn nun das dritte? Bei Discogs hab ich es nicht gefunden (oder bin einfach nur blind…)

  4. D’oh! Auf Wikipedia bin ich mal gar nicht gekommen, danke ;-)

  5. Was hast du an “The Understanding” auszusetzen :O
    Allein “Beautiful Day Without You” und “What Else Is There” sind doch schon große Klasse
    und dann noch so kleine Perlen wie “Someone Like Me” und “Circuit Breaker”

    Der neue Song klingt auch wieder typisch Røyksopp und macht freude auf mehr
    und dann bitte gleich das neue Kings of Convenience Album hinter her x)

  6. Auszusetzen habe ich daran nichts, nur Melody A.M. ist ein zeitlosen Ding. Eine Platte, die ich mir wohl auch in 20 oder 30 Jahren noch anhören könnte. Das ist der Unterschied.

  7. Pingback: Röyksopp - Happy Up Here - tba.

  8. Also beim ersten reinhören hab ich sofort gedacht, das Lied erinnert dich stark an ein anderes. Muss nur noch rausfinden an welches. Ansonsten ist ganz gut. Mal sehen wie der Rest des Albums wird.