Schöne Fixed Gear Bikes Welt

Noch bevor mir David in Berlin Kristian Hansen von Trackstand.com vorgestellt hatte, ist mir die hohe Zahl an Fixies dort aufgefallen. Fixie steht für Fixed Gear Bikes und das wiederum für Fahrräder, die weder über eine Bremse noch über einen Freilauf verfügen. Aber das wusstet ihr ja schon. Zudem sehen die Dinger verdammt hübsch und minimalistisch aus, was sie ja auch sind.

Genau wie beim BMX, dem Skateboard und Snowboard hat sich eine bestimmte Ästhetik entwickelt, die man wunderbar in den folgenden Videos wiederentdecken kann. Gefällt mir ausgesprochen gut, bei nächster Gelegenheit muss ich mich mal auf so ein Teil setzen – am besten mit Stützrädern :)

Geekhouse Movie from Geekhouse Bikes on Vimeo.

Taco Tuesday :: Photography Ride from Kong on Vimeo.

Fixed 3 from Charge Bikes on Vimeo.

41 Kommentare (closed)

  1. Ich finde Fixies auch sehr schön, jedoch habe ich noch keins in “freier Wildbahn” gesehen. Ich verstehe allerdings auch nicht, wie sich der hohe Preis rechtfertigt.
    Drauf fahren würde ich allerdings auch mal gerne. ;)

  2. Hey, nette Sammlung. Single Speed Bikes und vor allem Fixies haben tatsächlich eine richtig schöne Ästetik. Da kann ich dir nur voll zustimmen.

    lg,
    john

  3. Wie war das noch mit Form follows Function? Ich weiß nicht. Daß die Jugend sich irgendwelche Sportarten sucht, mit denen man sich hervorragend die Knochen rbechen kann, verstehe ich ja. Aber damit meine ich so 14-16jährige, während diese Fixies ja eher was für 20er und Möchtegernzwanziger zu sein scheinen. Müßten die nicht ungefähr abschätzen können, wie bescheuert ein Rad ohne Bremsen ist?

    (Von 6Tage-Renne mal abgesehen vielleicht. Und ja, schick sind die schon. Aber wäre ja nicht das erste, was gut aussieht, aber wenig praktisch ist)

  4. Hallo Christopher, meine Lehrer haben früher gerne gesagt “…und jetzt im ganzen Satz”. Es wäre bestimmt von Interesse, wenn du etwas über deinen Link verraten würdest.

  5. @ sören … ja das ist (war zumindest*) den meisten besitzern solcher velos sehr klar. man fährt entsprechend vorrausschauender. bremsen (aka skidden) kann man übrigens mit dem hinterrad. bremswirkung ist da wie bei einer normalen rücktrittbremse. um die rennleitungs zufrieden zu stellen wird auch gerne mal eine vorderradbremse montiert ( gilt manchen hardcore fixxiefreunden aber als sakrileg).

    *jetzt wo sich das arbeitsgerät der kuriere langsm zum modeartikel wandelt bewegen sich auf den dingern natürlich auch eine menge unerfahrene piloten …

  6. Als Radnerd muss ich sagen ich finds Hammer. Als Radnerd muss ich aber auch sagen, die meisten Leute müssen erst mal MIT Bremse fahren lernen, bevor sie mit Fixie auf die deutschen Innenstädte losgelassen werden :) Es geht mir hier nur um meinen eigenen Hintern…

  7. Hier bei uns in Paris fahren schon sehr viele mit diesen Teilen durch die Gegend. Ich finds irgendwie bescheuert ohne Bremsen duch die Stadt zu fahren. ! Ich mein die Pariser sind eh nicht Fahrraderprobt, dass sieht man an den Verkehrstoten im Fahrradbereich. Seit Einführung der Mieträder ist diese Quote sprunghaft noch oben gestiegen. Und mit diesen Bikes wirds nochmal einen Sprung geben.

    Stylish schauen die Räder ja schon aus. Fahren möchte ich aber doch nicht. Da ziehe ich mir ein Bike mit Bremsen vor.

  8. Wahnsinn, ich bin von den Fixies auch immer wieder begeistert. Hab auch mal einen Artikel drüber geschrieben.
    Leider sind die Dinger wirklich elendig teuer, aber wenn ich Zeit habe, werde ich vielleicht einmal versuchen, selber eines zu bauen.

  9. irgendwie gehört es ja auch dazu sich sein fixie selbst zu bauen, oder? zumindest mehr als bei jeder anderen sorte fahrrad.

  10. Bin etwas amüsiert, wie schnell hier Schlüsse gezogen werden, dass das ja nix sein kann, weil keine Bremsen. Die Vermutung müsste doch relativ nahe liegen, dass es da alternative Wege des Bremsens geben müsste, oder? Immerhin sind seit vielen Jahren zahlreiche Leute in den Städten dieser Welt täglich mit den Dingern unterwegs.

    Wie auch immer, hier ist mein favorisiertes Fixie-Video: http://vimeo.com/2086946

  11. @johannes ja, nach vorne lehnen und hinten stillhalten. klappt auch, aber ist nciht so einfach wies sich anhört, vor allem bei stress.
    @christopher der slidet mit dem hinterrad über die kante, bleibt mit dem vorderrad vorne und fährt irgendwie zur seite runter. schwer zu erklären, sieht seltsam aus…

  12. leute die ich kenne fahren mit fixed genauso sicher wie mit einem herkömmlichem fahrrad. allerdings ist klar das “anfänger” erst einmal auch mit bremsen üben sollten. und üben heißt nicht sofort raus auf die straße sondern parkplatz suchen und üben :)

    schön ist auch dieses hier:
    http://vimeo.com/2989396

  13. @Philipp er hebt das hinterrad kurz an und und schiebt sich damit über die kante nach hinten runter. so seh ich das. sieht aber wirklich seltsam aus.

  14. Fixies finde ich schon irgendwie faszinierend, vor Allem die Tricks, die man damit anstellen kann. Und dieser minimalistische Stil gefällt mir auch.

    Allerdings wäre so ein Teil für mich persönlich eher nix (der fehlende Freilauf wäre mir im Alltag zu stressig). Dann lieber ein schicker Singlespeeder (natürlich selbst gebaut), der jetzt, dank neuer Wohnung in der nicht so bergigen Innenstadt auch ernsthaft in Betracht gezogen wird…

  15. Pingback: Fixed-Gear-Bikes. | Doms Blog

  16. Pingback: Fixies auf Blogilicious.de

  17. Mich wunderts das diese Fahrräder für den öffentlichen Verkehr zugelassen sind weil ich dachte mir das ein Fahrrad ne bremse und so zeug haben muss.

    oder die Polizei hat noch nicht bemerkt das es solche Räder gibt ^^

  18. solche räder sind natürlich nicht für den straßenverkehr zugelassen. neben der fehlenden bremse haben fixies meist auch keine lampe und reflektoren und und und. drum sollte mam die polizei als besitzer eines fixie eher meiden :)

  19. ja in berlin besonders, da gibts nicht nur finanziell auf die finger, die ziehen dir das rad gleich mal ein – und nuscheln dabei was von “gefahrenabwehr” !

  20. Bei allem Verständnis für alle möglichen Modeerscheinungen: Wer meint, keine Bremse zu brauchen, gehört nicht auf die Straße.
    Sicher kann man mit den Dingern auch irgendwie “anhalten”. Aber zwischen abbremsen, weil fünfzig Meter voraus eine Ampel rot wird, und vollbremsen, weil fünf Meter voraus eine Autotüre aufgerissen wird, ist noch ein gewaltiger Unterschied. Und was, wenn die Kette abspringt?

  21. Oh ja, sehr schön. Allerdings fängt “Freund und Helfer” in Berlin (irgendwo im TV gesehen) jetzt an, Fixies zu beschlagnahmen. Hatten schon eine schöne Sammlung in einer Lagerhalle…Ich hoffe, das macht nicht Schule, bis ich meins habe (der Sicherheit wegen dann aber mit Bremse vorne)

  22. johannes … schau dir mal in ruhe die vids an und dann wich dir dabei den geifer vom gesicht. bremsen geht. 5m vor ner autotür stopp ich auf nem 2 rad aber selbst mit doppelscheibe nicht mehr…
    abgesprungene kette ist auch bei klassischer rücktrittbremse ein problem.

  23. 80er jahre: new yorker fahrradkuriere auf bikes ohne bremsen.fixies gibt´s also schon ein paar tage. fand ich damals ziemlich cool. besonders weil´s so schön unerlaubt war.
    wahrscheinlich auch der hauptgrund warum die teile gerade so populär sind. hab noch einen alten trek hardtail-rahmen. wäre ´ne überlegung wert!?

  24. …dieser ganze fixie hype in berlin nervt echt an. das fixie gehört in den szene-kiezen mittlerweile genauso zum guten image wie der stylo-jutbeutel und die nerdige-80er jahre casio digital uhr… leider haben die leute nicht mal im ansatz was mit der messenger oder fixieszene – geschweige denn mit der radszene allgemein – am brett, wie ein bauzaun mit musik zu tun hat…ich warte nur bis der erste auf seinem iphone twitterned eine schicken crash mit dem fixie hinlegt – weil ne bremsen auch total unminimalistisch und überflüssig sind…

    aber trotzdem schicke videos…

  25. Hi Kai

    Cool, daß du die Räder erwähnst. Ich hab doch erst letztens einen Beitrag gesehen, in dem gesagt wurde, daß in Berlin schon 16 Fixie – Fahrräder aus dem Verkehr gezogen worden sind durch die Polizei.
    Das interessante ist ja wirklich, daß die sehr puristisch sind. Zu meiner Zeit bei Web.de hatte auch ein freier Mitarbeiter so ein Rad im Fahrradständer stehen… Wahnsinn ! Die Jungs kannte er wohl persönlich, da die auch aus Karlsruhe kommen. Wenn jemand Interesse hat, könnte ich da sicherlich einen Kontakt herstellen, da der freie Mitarbeiter seine Räder auch einzeln selber zusammenbaut.

    Schöne Grüße, Jens

  26. Es muss ja nicht gleich ein Fixie sein sondern man kann ja auch nen Singlespeeder fahren, damit fahr ich in Stuttgart rum. Hat auch nur einen Gang, dafür aber Leerlauf und Bremsen. Hab mich aus mehreren Gründen dafür entschieden. Erstens stehe ich eher auf alte Rennräder mit Rahmenschaltung und nicht auf die neuen Carbonteile. Allerdings ist ne Rahmenschaltung in der Stadt echt scheiße, ich komm nich wirklich damit klar, immer auf den Boden gucken zu müssen um zu schalten :) Da ist ein Eingangrad echt von Vorteil weil man einfach anfahren kann ohne sich Gedanken um den Gang machen zu müssen. Und für nen Singlespeeder hab ich mich entschieden weil meine linke Hüfte und Knie ziemlich im Eimer sind und ich ihnen nicht die enormen Kräfte die bei nem Fixie auftreten können zumuten wollte. Ganz einfach :) und so teuer is das ganze auch nicht (im Vergleich zu neuen Rennrädern) Am besten für den Anfang irgendwo nen schönen Stahlrahmen aus den 80ern ergattern und sich das Ding selber aufbauen, macht eh viel mehr Spaß!

  27. Danke für diese wunderbaren Videos.
    Ich fahre selbst Fixed Gear – und stehe damit in Chemnitz so ziemlich alleine da :/.

    Schöner beitrag :)

    LG
    Tony

  28. Pingback: Fixed Gear Bikes:Warum Einfachheit nicht immer EASY, dafür aber umso cooler ist. « LIVING EASY

  29. Pingback: Hey fixie lovers, it’s all about performance! - StyleSpion