Schreibtisch: selber bauen und Ordnung halten

schreibtisch6

Dieser Schreibtisch hat einiges unter der Haube. Und ganz besonders freut mich, dass ich ihn in der gerade erst ein paar Stunden alten flickr Gruppe StyleSpion.de – Zuhause bei Besuchern entdecken durfte. Den Schreibtisch hat Roitsch selbst gebaut. Hier kommentiert er fleissig und bloggt auch selbst unter roitsch.info.

schreibtisch-selber-bauen

“das gestell ist aus einem alten schreibtisch zurecht geschnitten. die oberfläche habe ich komplett aus holz zusammengenagelt. die ablage ist da, um weniger “zeug” auf der oberfläche liegen zu haben. strom kommt aus der installierten steckdose (an- und aus-schaltbar), sie wiederum hat den strom von der mit dem roten kabel verbundenen steckdose. insgesamt hat die konstruktion sehr lange gedauert, der bau des holzkastens, das lackieren und schleifen und lackieren und…”

Coole Sache und definitiv ein guter Start, der mich hoffen lässt :) Natürlich solltet ihr euch auch den Rest der Wohnung dort ansehen – es finden sich eine Menge selbst gebauter Möbel wie Bett, Heizungsverkleidung oder Lampen.

zimmer5

Zum Schreibtisch-Set
Zu allen Fotos der Gruppe StyleSpion.de – Zuhause bei Besuchern

13 Kommentare (closed)

  1. sieht super aus. da ich ja bald wieder umziehe und noch ne schicke bürolösung fürs wohnzimmer brauche, näher zu betrachten. mein opa ist ja gott sei dank tischler, der hilft mir bestimmt. :D

  2. danke, kai! ;-)
    @aline: mein opa ist auch tischler/schreiner im ruhestand aber seine tipps sind gold wert und mein vater kennt sich im umgang mit metall aus, so lässt sich viel verarbeiten!

  3. sieht gut aus, finde auch dass das rote stromkabel ein schöner kontrast ist.

  4. ja, sowas ist immer gut. meine ganze familie väterlicherseits hat irgendwas handwerkliches gelernt. da überkommt einen sehr oft die lust irgendwas zu zusammenzubasteln. deswegen freue ich mich auch schon sehr auf meine neue wohnung. ich werde sicher nochmal mit ein paar fragen zu dem tisch auf dich zukommen. :)

  5. Sehr, sehr schön. Das wäre eine perfekte Lösung für mich – so müsste ich nicht jeden Abend den Schreibtisch leer räumen [dank Katze]. Und schick siehts auch aus. Ich bin grad ein wenig neidisch. ;)

  6. Die Idee ist klasse! Auch klasse ist, daß die Idee nun von einem deutschsprachigen Blog aufgegriffen wird.

    Doch die Schulterklopfer für die Idee gebühren: Grace Bonney und ihren “Sneak Peeks”.

  7. Pingback: my desk - the tabletop | roitsch.

  8. Ich muss mich hier noch mal für all die netten Kommentare bedanken! So macht es Spaß, wenn man etwas gestaltet und FAST ausschließlich Lob dafür erhält. Dann hat man Lust direkt das nächste zu bauen!