Sideboard mit invertierter (fake) Maserung

Sideboard Maserung

Ziemlich tolle Idee von Dust Deluxe. Das Sideboard wurde aus MDF und Kunstholz gebaut. Es handelt sich dabei um ein Unikat, aber dieser invertierte Look lässt gerade meine Synapsen durchknallen. Könnte mir vorstellen, auch “herkömmliche” Holzmöbel so mit Lack zu überarbeiten – dürfte aber nicht ganz einfach werden.

textured-sideboard

Gefunden bei BigChief und Design Milk, Direktlink geht leider nicht, ihr müsst über die Navi, Works, Textured Sideboard gehen.

14 Kommentare (closed)

  1. mhh technisch ist das eigentlich kein prob. alles abkleben, und dann die “nasen” herausschneiden und abgedeckt lassen, alles ueberlackieren fertig. ist vorallendingen viel arbeit, fuer alles kann man als ungeuebter bestimmt 2 abende einplanen. airbrusherm modellbauerm und sonstigen lackiererfahrenen sollte das natuerlich schneller von der hand gehen.

  2. Es gibt doch bestimmt irgendeine Lösung die verhindert das der Lack/die Farbe sich am Holz hält, wenn man diese Lösung runterlaufen lässt, den ganzen Schrank lackiert und den Lack dann abträgt…..irgendwie sowas?

    Für abkleben sieht mir das ganze zu sehr nach Echt aus ^^

    Gruß

  3. yeah, bei mir knallts auch!
    was haltet ihr von der idee mit wachs zu arbeiten?
    1. hartwachs gerade soweit erwärmen, dass es zähflüssig wird. 2. drüber gießen, 3. erhärten lassen, 4. den rest anstreichen und dann 5. das wachs wieder abschmelzen!
    Mmm… werde ich bei gelegenheit mal ausprobieren!

  4. Pingback: links for 2009-06-29 | Nerdcore

  5. Hätte jetz freihand von unten nach oben gearbeitet mit weissem lack, welches die holzrillen auffüllt – die idee mit dem wachs is sehr genial, allerdings kann ich mir nich vorstellen, dass man ihn abschmelzen kann, ohne das holz zu beschädigen? abkratzen wäre auch ne alternative

  6. um das wachs wieder ab zu bekommen, konnte man auch nen buegeleisen und loeschpapier nutzen. das sollte dann auch eine holzdekorfolie aushalten.