Simian Mobile Disco – Temporary Pleasure

simian-mobile-disco

Kleiner Ausflug: Als wir neulich beim Abendessen waren, wollte ich eine CD einwerfen. Ich habe in den Stapel mit den Promo-CDs gegriffen und die oberste CD eingeworfen. Der Name hat mir nichts gesagt, aber die Musik gefiel uns. Erst als ich die Stimme des “Hot Chips” Alexis Taylor erkannt habe, fiel der Groschen. “Temporary Pleasure” war keineswegs der Bandname, sondern der Titel des zweiten Albums von Simian Mobile Disco.

Was hat das aber nun mit dem Album zu tun? Ne ganze Menge, denn beim Essen würde ich sonst eher selten nicht auf die Idee kommen, ein Elektro-Album zu spielen. “Temporary Pleasure” aber funktioniert zuhause, funktioniert bei geringer Lautstärke und erst recht im Club. Simian Mobile Disco haben sich bekannte Stimmen an Bord geholt: Alexis Taylor habe ich schon erwähnt, Beth Ditto, Gruff Rhys (Super Furry Animals), Jamie Lidell und weitere. Dass die zehn Tracks trotz oder durch die vielen Gäste zu einem echten Album zusammenlaufen, darf man Simian Mobile Disco hoch anrechnen.

Ich mag die Scheibe.

“Temporary Pleasure” anhören

Simian Mobile Disco – 10000 Horses Can’t Be Wrong

“Simian Mobile Disco – Audacity of Huge”

14 Kommentare (closed)

  1. Da ist der Groschen aber ganz schön spät gefallen, singt Alexis doch erst das siebte Lied. : ) Kai, Kai.

  2. Pingback: Damien Hirst Telephone | FakeGuru

  3. Super! Das vorige Album (Attack Decay Sustain Release) von denen war auch schon sehr gut. Aber das setzt noch mal einen oben drauf…

  4. muss ich auch danke sagen, weil die hätt ich mir von selber nicht angehört (Vorurteile gegen die bunte Lärmmusik) – aber das is gut, beides, wer hätte das gedacht, fast ein bisschen wie Matthew Dear (= Empfehlung, Album Asa Breed am Besten ) mit den Vocals.