SONIC ICELAND

Ihr habt es schon gemerkt, hier ging in den letzten Tagen nichts. Das lag an verschiedenen Dingen, vor allem aber an folgendem:

Wir haben nun über zwei Monate in die Vorbereitung unseres Projektes SONIC ICELAND investiert und aus allen Ecken der Welt positives Feedback bekommen. Alle freuen sich darauf, dass unser Projekt im Juni startet, sind gespannt und interessiert. Wir hätten uns kein besseres und größeres Feedback wünschen können.

Leider sind viele unserer Bemühungen um Support nicht erfolgreich gewesen. Sponsoren haben uns abgesagt, und wir bekommen oft kein Feedback auf Anfragen.
Nun, wenige Wochen vorher, stehen wir vor der harten Entscheidung, ob wir unsere Idee vorerst verwerfen. Es wäre jammerschade, aber wir können ein solch umfangreiches Projekt nicht ganz aus eigener Tasche finanzieren.

Deshalb hier noch ein letzter und leider sehr dringender Versuch, doch noch zumindest einen Teil unserer Kosten gering zu halten.

Wir suchen dringend entweder einen Hotel-Partner, oder ein Apartment mit Internet, in dem wir vom 03. Juni bis 29. Juni in Reykjavik kostenfrei bleiben können.
Wir sind gerne bereit, diesem Partner entsprechende Werbung zu bieten.

Ihr könnt uns unterstützen, indem ihr uns entweder weiterempfehlt, die passenden Ansprechpartner nennt, oder noch besser: ihnen gleich berichtet, worum es geht und uns dadurch den Kontakt einfacher macht. Uns läuft die Zeit davon.

Darüber hinaus suchen wir natürlich weiterhin Sponsoren, die bereit sind, uns vorab finanziell zu unterstützen. Diese Sponsoren erhalten von uns eine Werbefläche auf der Website.

Ihr erreicht uns unter marcel@sonic-iceland.com und kai@sonic-iceland.com.

Ihr könnt das Projekt auch unterstützen, indem ihr diesen Aufruf im Web verbreitet. Viel hilft viel. Takk! Tausend Dank!

53 Kommentare (closed)

  1. Kurzfristige Absagen und Dergleichen sind ‘ne komische Erscheinung des Informationszeitalters. Kann mich nicht erinnern, das es das in der Ausprägung schon im Pre-Mobilfunk-Internet-Zeitalter gegeben hat. Heutzutage ist eben alles unverbindlich und kostenlos :/

    Ich wünsche Euch dennoch viel Erfolg und hoffe, das sich noch einige Sponsoren finden lassen!

  2. Das kann ich gar nicht glauben. Ich hätte gewettet, dass euch die Sponsoren die Hütte einrennen. Ist doch ein tolles Projekt mit großer Reichweite! Die pennen wohl alle. Drücke euch jedenfalls die Daumen, dass es noch klappt!

  3. Danke euch. Ja, Interessenten hatten wir ja auch einige. Aber es sieht so aus, als würden viele nach wie vor lieber ein paar Plakate an Bushaltestellen kleben… Wir bleiben optimistisch. Am Ende wird ja immer alles gut.

  4. Vielleicht könnt Ihr mal bei http://www.apartmentk.is anfragen. Die Apartments sind sehr cool, mit Mac Mini und Internet ausgestattet und ich schätze die jungen und äusserst netten Vermieter offen gegenüber einem solchen Projekt ein. Wünsch Euch auf jeden Fall viel Glück mit diesem spannenden Projekt!

  5. Hab gerade einer Freundin, die wiederum Bekannte auf Island hat eine Mail mit Deiner/Eurer Support-Anfrage geschickt. Ich meld mich, wenn sich etwas ergeben sollte.

  6. Hey Jungs, Góðan daginn!

    Daumen hoch für eure Motivation und alles was ihr auf die Beine stellt!
    Leider können wir euch keine Luxusyacht in den Hafen von Reykjavik fahren – aber Shirts fürn Zwiebeloutfit, Wärme und Style stellen wir gerne.

    Was?!? Einfache Shirts??? Hat der noch alle?

    Wir haben keine einfachen Shirts – wir produzieren nur Kleinstserien, drucken selbst in einer professionellen Druckerei bei Nacht und nummerieren jedes Teil von Hand. Wir lieben unsere Shirts und geben die nur ausgewählten Menschen, von denen wir wissen, dass sie Stil haben und unser Herzblut schätzen, das in jedem einzelnen Teil steckt.

    Bitte merken: NEVER FORGET FORCETT.NET
    oder Link: http://www.forcett.net

    ICELANDIC MUSIC FOR UNREPRESSED VITALITY
    Max

    Wir helfen wo wir können – habe euch auch ne Email gesandt. Wir freuen uns auf eure Antwort. Gute Nacht und gebt Acht auf Lava-Asche…

  7. Ich hab leider absolut keine Ahnung, was SonicIceland überhaupt ist. Auch aus eurer Webseite werde ich nicht schlau. Ich meine deinen Blog schon lange zu kennen und lese ihn regelmässig. Aber ich habe den Eindruck (vielleicht bin ich auch der einzige), dass du zum Urlaub in Island bist um Fotos zu machen und ein paar Parties von Freunden mit lustigen Bärten zu besuchen. Super Musikkultur.
    Und sonst…hm. Auf der Webseite steht dass du und ein Kumpel die Isländische Musikkultur portraitieren wollt. Mh. Davon merk ich nicht so viel irgendwie.
    Was habt ihr in der Zeit dort für Arbeit geleistet? Ihr habt zwei musikalisch geprägte Blogeinträge veröffentlicht (sonst finde ich nur einen Startartikel, ein Fotoset und einen Solidaritätsaufruf). Hm. So was könnt ihr doch auch von Deutschland aus machen. Braucht ihr dafür n Hotel?

  8. Noch was: Was ist so falsch daran, wenn Mitch das hier zur Werbung nutzt? Du hast doch aufgerufen zu Sponsoringaktionen. Vielleicht will er euch ein paar Shirts schicken? Ist zwar kein Hotelzimmer, aber besser als nix, oder?

  9. @Thierry und @Achim Vielen Dank!
    @Justus SONIC ICELAND wird eine Website und hoffentlich auch ein Buch, auf der wir Musiker interviewen und versuchen Zusammenhänge zwischen dem Land, der Lebensenstellung und dem quantitativ und qualititativ überragenden musikalischen Output der Insel auf die Schliche zu kommen. Das Projekt findet im Juni vor Ort statt und wird danach zuhause aufgearbeitet.

    Dass ich vor zwei Wochen für ein paar Tage bereits dort war, war mehr oder weniger Zufall und Urlaub.

  10. Wie fändest Du eine Finanzierung des Projekts über Kickstarter.com? Die Plattform ist für Euer Vorhaben wie gemacht und tatsächlich: Ich warte die ganze Zeit nur auf was Vorzeigbares/Verlinkbares. Hau rein, Ihr schafft das!

  11. @René Ist aufm Schirm. Wir waren bisher eben im Glauben, dass wir es über Sponsoren finanzieren können. Wir werden übers Wochenende nen Plan machen. Plan B sozusagen.

  12. Plan B klingt super ;) Halt mich mal auf dem Laufenden, was das Projekt angeht… ich hab zwar sowohl Stylespion als auch das Projekt-Blog abonniert, aber bei beiden geht ja nix (Wink mit’m Zaunpfahl ;)

    Im Ernst: Das Projekt hat per se ne relative internationale Reichweite, deshalb erscheint mir Kickstarter als superpassend.

  13. Wenn hier nix geht ist das immer ein Zeichen dafür, dass woanders was geht. Das Leben besteht ja nicht nur aus Abliefern :)
    Gebe dir gerne Bescheid, wie es weitergeht. Danke für den Support!

  14. >Das Leben besteht ja nicht nur aus Abliefern :)

    Doch, genau daraus besteht es. Aber jetzt werden wir philosophisch, ey. You got mail ;)

  15. Gebt den Leuten die Möglichkeit, das Buch bereits jetzt vorzubestellen (und zu bezahlen)! Dazu könnt ihr diesen Supportern, die ja wirklich an euch glauben, vielleicht das eine oder andere Zückerchen in Form von Exklusiv-Content oder was auch immer versprechen.

  16. … mach doch besser ein buch über den aktuellen zustand und die veränderungen für land und leute um den vulkanausbruch. das ist ein ereignis, was nicht alle tage zu erleben ist.
    kein sensationsjournalismus, sondern mit deinem blick für´s detail. das ding hat doch jetzt schon auswirkungen bis hierher. eine freundin hat ein reisebüro und sie ist gewaltig am umbuchen. flüge nach mauritius werden storniert und das “nur” weil in island ein vulkan ausbricht.

    grüße und kommt gut durch
    mark

  17. über was sprechen wir? knapp 2.500 euro? bei 15.000 feed-abonnenten hilft vielleicht schon ein paypal-spenden-button …

  18. Habt Ihr vielleicht einen kompakt knackigen Infotext, wo Eure Ziele kurz zusammengefasst sind und ein Nutzen für Sponsoren konkret genannt wird? Ich frage, damit wir anderen Blogger das verbreiten können … und da nach meinen Erfahrungen in der Wirtschaft alle nur mit Zahlen zu ködern sind, dekoriert das ganze am besten mit PIs, Reichweite, Daten zu Eurer Zielgruppe usw.

  19. @Patricia – Ja, so ein Dokuemnt gibt es. Allerdings können wir noch nicht mit PIs dienen, außer mit ausgedachten Zahlen. Projekt liegt ja in der Zukunft ;)

    Ich denke, es macht keinen Sinn die Zahlen im Netz zu streuen. Lieber ein kleiner Hinweis und Link auf das Hauptprojekt, mit Interessenten setzen wir uns dann direkt in Kontakt, bzw umgekehrt.

  20. Pingback: AMY&PINK » Ten Little Missions - Überleben am Wochenende

  21. Kleiner Hinweis am Rande. Ich habe ein paar Troll-Kommentare auf diesen Beitrag erhalten. Mir ist das Thema zu wichtig, um es mir schlecht reden zu lassen. Die Kommentare gingen natürlich unter Fake-Namen ein, werden aber nicht freigeschaltet. Könnt also aufhören und selbst irgendwas auf die Beine stellen. Dürfte auch mehr Spaß machen…, einfach mal versuchen.

  22. Dass man ohne Anfrage kein Dokument findet, wo das Vorhaben und evtl konkrete Bands drinstehen, find ich auch etwas ungünstig.
    Die Idee ist echt nett. Aber ich vermute, dass es für den ein oder anderen Werbekunden interessanter wäre, wenn ihr 2-3 bekannte isländische Künstler interviewen würdet, die ein gewisses Interesse in der jeweiligen Fangemeide verursachen/garantieren. Nach solchen Infos will man nicht ewig suchen. Entweder man wird direkt von euch angesprochen oder findet sie direkt.

  23. Bist du noch in Island? Falls ja, was hast du von dem Vulkanausbruch mitbekommen? Musste sofort an dich denken, als ich das gehoert habe.

  24. Viel Glück euch beide mit diesem Projekt. Island steht schon lange auf meiner Reiseliste ganz oben. Seid ich “Joga” von Björk gesehen habe. Wünsche euch eine gute Zeit dort.

    Nun gibts Sonntagfrühstück mit einem fast schon tradionellen “Heima” im Hintergrund (läuft jeden Sonntag).

    Grüße aus Pb.

    Philipp

  25. Pingback: thestiller.de » » Asche für Sonic Iceland

  26. Pingback: SONIC ICELAND braucht dringend Unterstützung! | visuelleGedanken.de

  27. Pingback: Sonic Iceland braucht eure Hilfe | Der Typ von Nebenan

  28. @Kai
    bisschen unverschämt find ich deine antwort zu den t-shirts. auch wenn es werbung in eigener sache ist. zumindest ein wenig freundlicher hättest du sein können.

    das projekt ist imo fragwürdig insofern da man sich mühe geben muss um überhaupt zu verstehen was ihr damit erreichen wollt. naja, aber anscheinend weisst du das ja besser.

    btw find ich dass deine seite hier vergammelt. wirklich lesenswerte tipps usw. gibts selten bis gar nicht mehr. schade hatte mir mehr erhofft. viel erfolg noch…

  29. Pingback: Sonic Iceland. » UARRR.org

  30. Ich stimme Beat zu. Stylespion war früher mal n cooles Blog über Style und so. Jetzt ist es die Dokumentation von Kais Selbstverwirklichung, die aber immer irgendwie unkonkret im Raume schwebt.

  31. Pingback: Zeit für Super Sonic-Iceland Sponsoren | kopfbunt

  32. Achtung, Achtung: “0 Abonnenten können nicht irren”

  33. Letzten Endes ist die Seite von Kai und nicht einer großen Redaktion. Und wenn er sich nun neu orientiert und die Dinge anders anpackt in Zukunft, dann ist das seine Sache und sein gutes Recht.

    Also ich hoffe du findest noch ein wenig Hilfe, damit das Projekt umgesetzt werden kann, denn die bereits gezeigten Fotos machen hungrig auf mehr.

  34. oha. wie jetzt? doch nicht? schade.

    mich hat’s eh gewundert. 3 biergläser in einer bar … gähn – das beschreibt doch nicht die musikszene islands! junge, rock’n'roll schaut anders aus!

    einige kommentatoren wünschen sich schon lange eine klarere bildauswahl mit mehr story-telling. das braucht zeit, geduld und letztlich auch erfahrung. nimm dir diese zeit, denn scheinbar bist du (wirtschaftlich) in der lage, dich dahingehend zu verwirklichen. das glück hat nicht jeder, also mach was draus! jetzt erst recht!

    viel glück!

  35. Pingback: Sonic Iceland « // Flow Media //

  36. @Kai und alle Leser.

    Achtung Missverständnis! Das wollte ich ganz und gar nicht, dass unser Unterstützungsangebot (oben) fehlinterpretiert und als Werbung degradiert wird. Der Kommentar stammt aus 2 Emails an euch, leider ohne Antwort bisher. Daher erschien es mir sinnvoll die Email auch hier zu posten.

    FORCETT ist ein eigenständiges Label – wir lieben Style und Musik – Passt also zu deinem/eurem Projekt wie die Faust aufs Auge. Leider können wir die gesuchte Unterkunft nicht bieten – obwohl wir es gerne täten. Wir helfen im Rahmen des Möglichen.

    Alles halb so schlimm! Unser Angebot steht noch. Wir senden direkt zu euch nach Island und freuen uns wie Schneekönige, wenn unser Support gewünscht ist.

    Weiterhin viel Erfolg mit SONIC ICELAND! Ihr schafft das.
    FOR UNREPRESSED VITALITY, Mitch.

  37. @mitch: cool von dir! ich hätte nach kais reaktion gedacht der kann mich mal :)

  38. Habe jetzt einfach den Text kopiert, den Ihr auf der Website von Sonic Iceland stehen habt und zusammen mit einem der Wallpaper auf meinen beiden Blogs gepostet. Ich hoffe, das ist so in Ordnung für Euch?