Stofftaschen zu Kissen umfunktionieren

stofftaschen-kissen-big

Inzwischen bekommt man an jeder Ecke Stofftaschen. Sogar auf Konzerten werden neben Vinyl und den üblichen Band-Shirts bedruckte Taschen zu beachtlichen Preisen an den geneigten Fan vertickt. Ob sie nach ein paar Wochen wirklich noch benutzt werden, oder zusammengeknüllt irgendwo einstauben, kann ich nur mutmaßen, aber als Kissen sehen sie zumindest schick aus. Im Prinzip könnt ihr gleich noch die alten Band-Shirts, die inzwischen eineinhalb Nummern zu klein sind, als Füllmaterial hineingeben. Wenn ihr die Kissen dann in 15 Jahren wieder öffnet, habt ihr mit Sicherheit die ein oder andere Shirt-Rarität aufbewahrt, die jemand, der noch Shirts in der Größe tragen kann, zu horenden Preisen ersteigern wird. Win-Win, oder?

Via notcot

12 Kommentare (closed)

  1. Coole Idee! Die alten Band-Shirts könnte man aber auch einfach an Ärmeln und Hals zusammennähen, mit Stofftaschen füllen und dann zunähen… Sieht bestimmt auch gut aus!

  2. geht natürlich auch andersrum. einfach nen Kissen aufschneiden, hänkel drannähen und schon hat man ne tasche …

  3. Nicht schlecht :) Aber ich glaube, ich würde die Henkel noch irgendwie entfernen, einnähen oder sowas. Hab noch ein paar stylishe Beutel von meinen Grufti-Festivals, glaub ich ;)

  4. Vor 20 Jahren haben wir die alten T-shirts zu Kissen umfunktioniert. Aus alten Jeans Röcke genäht und aus Topflappen Teppiche. Die Taschen als Kissen mit dem Henkel finde ich ganz praktisch zum mitnehmen oder man hängt sie sich um und kann sich bequem an die Wand lehnen oder bei einem Vortrag wird der unbequeme Stuhl im Saal etwas erträglicher. Mit dem richtigen Aufdruck kann man dann auch seine Meinung zum Thema auf der Tasche “vortragen”. Ja, sehr inspirierend mal wieder.

  5. Und ich hab mir erst gestern Abend ein fehlgekauftes Shirt zu ner Tasche umgenäht… ;)