The Rifles & Timid Tiger @ Luxor, Köln

The Rifles @ Luxor, Cologne

The Rifles sind mal wieder so ne Band, die bei mir lange Zeit unter dem Radar gelaufen sind. Dabei ist “The Great Escape” eine absolute Perle. Ich war schon etwas überrascht, dass das Konzert im Luxor schon Wochen vorher ausverkauft war. Verdient, klar. Man muss bei den Rifles einfach an Oasis in ihren Anfangstagen denken. England, Arbeiterklasse, große Songs, und eher kleine Gesten. Außerdem kann Frontman Joel Stoker tatsächlich noch schlechter “tanzen” als Liam. Muß man ja auch erst mal hinbekommen.

The Rifles @ Luxor, Cologne

Wie war es? Insgesamt ein durch und durch symphatischer Auftritt der Band, unterstützt von den Kölnern Timid Tiger, die immerhin etws mehr als Höflichkeitsapplaus für ihre Show bekamen.

Die Fotos sind leider alles andere als toll geworden, die üblichen Probleme im Luxor mit dem Licht und so…

Timid Tiger

Timid Tiger Timid Tiger

The Rifles

The Rifles @ Luxor, Cologne The Rifles @ Luxor, Cologne The Rifles @ Luxor, Cologne The Rifles @ Luxor, Cologne

10 Kommentare (closed)

  1. Das erste foto von den Rifles ist allerdings alles andere als …alles andere als gut? :D gefällt meine ich
    Bussi

  2. Sag mal Herr Müller …. ich freue mich immer wieder über deine Konzertfotos, erinnert mich an früher als ich noch die Möglichkeit hatte Bands zu fotografieren. (70-200mm, 2.8 sag ich da nur) Aber die Zeiten sind leider vorbei. Welches Objektiv nutzt du denn bei Konzerten??

  3. Hi Sven, achtung Profiantwort: Das kommt drauf an ;)
    Die Fotos oben sind entweder mit nem 35mm 1.8 oder nem 85mm 1.8 geschossen. Sonst kommt noch das 50mm 1.8 zum Einsatz und ganz manchmal ein 10-20mm von Sigma. Alle anderen Objektive sind von Nikon.

  4. “Das kommt drauf an”. ;) Hehe. Hm, dass 50mm 1.8 habe ich auch im Angebot, aber das 85mm 1.8….da muss ich wohl nochmal mein Leergut wegbringen. ;) Danke!

  5. Ich wollte hin, aber alle Karten waren schon weg. Und das Konzert in Frankfurt hab ich auch verpasst. Hatte mich zwei Tage lang doof geärgert, es gestern wieder vergessen, und jetzt erinnerst du mich wieder drann :-(

  6. Das Kabelwirrwarr ist sieht toll aus. Nur was will uns der Künstler mit dem letzten Bild sagen?

  7. Lustig, wegen der Fotos bin ich vom Google-Reader hier rüber gewechselt, weil ich die Ästhetik total überzeugend fand. Da sieht man mal wieder: nicht alles, was einem selbst verunglückt erscheint, ist es auch.
    Ich finde die Fotos absolut grandios!

  8. Pingback: Mein 2009 in Bunt - StyleSpion