The Third & The Seventh

Auf diesen Film können wir uns alle einigen.

The Third & The Seventh from Alex Roman on Vimeo.

Ach, übrigens: Alles, was ihr in diesem Film gesehen habt, wurde im Computer gebastelt. Eine Kunstwelt, so fotorealistisch, wie ich es noch nie gesehen habe.

A FULL-CG animated piece that tries to illustrate architecture art across a photographic point of view where main subjects are already-built spaces. Sometimes in an abstract way. Sometimes surreal.

Mit diesem Werk dürfte Alex Roman seine Zukunft gesichert haben.

Für die Ungläubigen gibt’s hier noch eine kleine Werkschau:

Compositing Breakdown (T&S) from Alex Roman on Vimeo.

29 Kommentare (closed)

  1. Sicher ein Meilenstein in Sachen Animation – lässt nur ahnen, was die Zukunft alles bringen wird (und evtl. was das für die Fotografie bedeuten könnte)…

  2. Pingback: Wow! – The Third & The Seventh » BIGOD

  3. Also ich geb ja sonst wirklich nie Comments ab, aber das ist einfach unglaublich!

  4. Da es mir die Sprache verschlagen hat, bin ich froh, dass ich hier tippen darf! :-)
    UNGLAUBLICH GUT gemacht!

  5. ich kann das grad gar nicht alles aufnehmen … unglaublich

  6. Pingback: Willkommen in der Zukunft : Cinematze

  7. Es hat so viele Emotionen auf einmal ausgelöst:

    - Begeisterung, weil…klar..unfassbar gut.
    - Fassungslosigkeit, weil…zu gut.
    - Angst, weil man nicht mehr unterscheiden kann, was real (oder was repräsentiert die Wahrheit) und was CG ist.
    - Neid, weil ich auch etwas so gut machen können mag.

  8. wow.zieht mich kurz auf die digitale seite! ;)

    aber ich musste mir das bei youtube angucken (iiiiih) weil der vimeo-player nichtmehr bei mir angezeigt wird, was blöd ist da ich selber videos dort hochgeladen habe.
    was ist da denn los?

  9. Pingback: #495 – The Third & The Seventh « ▲ Zu Weníg Zeít

  10. wahnsinn. habe meine mund offen, kann ihn nicht mehr schließen.

  11. Pingback: The Third & The Seventh | krueps.de

  12. Wünschte, ich hätte keine Kopfschmerzen, um es mehr genießen zu können. Geil. Mit dem Auge hätte er auch Kameramann werden können.

  13. Pingback: Design – Inspirationen vom 4. Januar 2010 | kopfbunt

  14. Echt heftige Renderings. Besonders Faszinierend finde ich aber, dass alles von der selben Person gemacht wurde, sogar die Musik.

  15. Absolut geflasht!!!! Hab etwas in dieser Qualität noch nie gesehen.