Warum ich bisher nichts über The XX geschrieben habe

the-xx

Ich habe die Mails nicht gezählt, in denen mir vorgeschlagen wurde, die Teenieband The XX vorzustellen. Manchmal habe ich geantwortet, machmal nicht. Der Grund dafür, dass ich The XX hier bisher nicht erwähnt habe, ist recht einfach erklärt:
The XX machen betont gelangweilte Songs. The XX schauen dabei betont gelangweilt. The XX langweilen mich mit ihren betont gelangweilten Songs. Deshalb habe ich bisher noch nichts über sie geschrieben, auch wenn sich die halbe Musikwelt überschlägt, und tatsächlich glaubt, dass die Teenies ein großes Ding seien – sind sie aber nicht. Sie sind einfach nur langweilig. Und jetzt verprügelt mich.

The XX

75 Kommentare (closed)

  1. also ich kenn nur die XX Crew, aber die machen auch keine Musik

  2. mmh, zu glück sind die Geschmäcker verschieden….ich mag die clean Gitarre….putzig!

    aber mich kotzt der Hype an! man, so eine scheiße!!!!

    deckel drauf!

  3. The XX kannte ich bis dato noch nicht und das, obwohl sich die halbe Musikwelt wegen dieser Band überschlägt!? Nette Stilelemente, aber in meinen Ohren zu gewöhnlich um groß rauszukommen.

    Und beim nächsten mal höre ich mir nur den Song an, das Video verleitet zum einschlafen, weniger der Song ;)

  4. Vielleicht mal den Songs “Islands” hören. Der ist schon recht fein. Das schöne an The Xx ist, dass hier “weniger ist mehr” sehr gut funktioniert. Nicht das typische, überproduzierte hier-noch-ein-Streichquartett-da-noch-freakige-Bleeps-und-Retro-Synths.

  5. die sind nicht gelangweilt, sonder einfach nur verdammt cool! ;)

    aber an mir ist der hype auch vorbei gegangen

  6. Die kannte ich gar nicht. Gott sei Dank. Wie furchtbar.

    Hoffentlich vergesse ich es so schnell es geht wieder. :D

  7. kai, bist du etwa einer dieser männer ohne gefühle? teenies hin oder her, die musik ist genial und intensiv und über guten geschmäck lässt sich nicht streiten, außer es geht um essen.

  8. gelangweilt würde ich das nicht nennen; vorsichtig vielleicht. Die sind ja verdammt jung, 19 anfang 20..also ich finds schön! glaube aber auch dass man es schnell satthören könnte. aber wie gesagt; sind ja noch sehr jung.

  9. Gut, weil interessant und gott sei dank nicht jeder mag … ;)

  10. Hype? Was isn Hype, und wer hyped wen?
    Ich kannte sie bis jetzt nicht, werde sie auch wieder vergessen…
    Let it be…

  11. Ja. Bei dem Video denke ich eher an meine ersten Versuche, mit fünpfzehn ein Lied auf der Gitarre zu schreiben. Und den Style, den ich mit Fünfzehn hatte, haben die auch. Hm.

  12. Haha, und ich komme gestern nachhause und mein Mitbewohner sagt: “Sarah, ich muss dir ne geile Band zeigen! The XX!” Und ich so: “NEIN!”

    Haha. Oh man. :D Da ist er. Der Hype!

  13. Crystalized ist sogar der einzige Song auf dem Album, der nicht langweilig ist. :)

  14. Ich bin erst durch diesen Artikel auf die Band aufmerksam geworden und finde sie ganz fantastisch. Danke dafür :)

  15. Mein Eminem-Vergleich kam wohl nich so an ;-)
    Ok, es geht ja um die musikalische Darbietung, schon klar.
    Mir kam des nur so spontan in den Sinn.
    …und ich find immernoch dass er so aussieht, zumindest könnte es der kleine Bruder sein.

  16. Tja, über Geschmack sollte man in pucto Musik doch eh nicht streiten. Gut finde ich es trotzdem, wenn du das boykottierst, was dir gegen den Strich geht. Ich habe hier soeben das erste mal ein Video der 4 gesehen und muss sagen, dass sie mir visuell auch etwas zu gelangweilt daher kommen. Musikalisch find ich es eigentlich ganz schön, aber ich gehöre ja auch zu denen die Young Marble Giants toll finden.

  17. Pingback: » Platte der Woche: The Bing Pink – A Brief History of Love | 78s - Das Magazin für bessere Musik

  18. tolle Band – glücklicherweise haben wir ja genug auswahl an langggggsammmerrr musik :)

  19. Die Performance ist wirklich lahm, aber das Album mag ich ganz gerne. Nur klingt die Stimme des Sängers, wenn man einmal drauf geachtet hat – danke auch, Kai – leider tatsächlich etwas lustlos.

  20. Find die super und unheimlich intensiv. Die letzte Platten die mich so bewegt haben, waren die “Digital Ash in a Digital Urn” und die “In Rainbows”. Immerhin ist es zumindestens eine der strittigsten Platten des Jahres geworden.

  21. Pingback: Warum ich nun doch etwas über The xx schreiben muss - StyleSpion

  22. Pingback: Mein 2009 in Bunt - StyleSpion