Weihnachtsspecial #3 – smow.de spendiert einen Vitra DSR von Charles & Ray Eames

vitra-dsr-charles-ray-eames

Vitra DSR von Charles & Ray Eames

“Der Vitra Eames Plastic Side Chair DSR entstand zusammen mit Zenith Plastics für den “Low Cost Furniture Design” Wettbewerb des Museum of Modern Art 1950 und war der erste industriell gefertigte Stuhl aus Kunststoff.“

Diesen Stuhl als zeitlosen Klassiker zu bezeichnen wäre beinahe untertrieben. Spendiert wurde der Vitra DSR von smow.de – einem tollen Designermöbelversand aus Leipzig. Ihr könnt euch wahrscheinlich noch an die Verlosung des Vitra Panton Chair erinnern – ebenfalls von smow.de zur Verfügung gestellt. Der Gewinner darf sich selbst die Farbe aussuchen.

Bevor ihr erfahrt, was ihr tun müsst, um den Vitra DSR zu gewinnen, noch ein Goodie. Smow.de schenkt allen einen 10 Euro Gutschein für jede Bestellung. Einfach Gutscheincode „09stylespion“ bei der Bestellung eingeben. Der Gutschein ist den ganzen Dezember gültig.

Wie könnt ihr gewinnen?

Wenn wir schon von zeitlosen Möbeln sprechen, wäre es toll zu erfahren, welches Möbelstück (notfalls auch ein Accessoire) ihr schon seit eurer Kindheit besitzt. Natürlich zählen auch Oma und Opas Möbel usw. Erzählt, warum es genau dieses Teil bis heute geschafft hat, in eurer Wohnung zu bleiben.

Ihr habt Zeit bis morgen früh, 10:00 Uhr (Mittwoch, 02.12.09). Unter allen Kommentaren wird ein Gewinner ausgelost.

Die Gewinnerin

Ihr habt fantastishe Geschichten geschrieben, aber leider gab es nur einen Vitra DSR zu gewinnen. Und den hat Caro (Am 1. December 2009 um 14:11 Uhr) gewonnen.

Viel Spaß damit un ddanke nochmal an smow.de

326 Kommentare (closed)

  1. Habe seit Ewigkeiten einen Seemannskoffer, welchen ich als Couchtisch verwende und ein Radio aus den 50ern von Omma :-)

  2. Mein Schreibtischstuhl: Vom ersten Schultag, die darauffolgenden 13,5 Jahre bis jetzt und bestimmt noch ‘n bisschen länger. Toll, weil ein Schaukelstuhl, stabil, weil Papa für den ABC-Schützen mal etwas qualitativ hochwertiges besorgt hat, praktisch, weil mitgewachsen.

  3. Bei mir ist es eigentlich nur der Ikea Vika Schreibtisch. Alle anderen Möbel würden über die Zeit ausgetauscht

  4. Zu meinen “Klassikern” zählt eine alte Helo Schreibtischleuchte, ein Stück, das mein Opa in die Familie gebracht hat. Habe sie einmal neu lackiert und heute ziert sie meinen Schreibtisch!

  5. Jippie, ich bin schon seit ein paar Wochen auf der Suche nach ner ordentlichen Sitzgelegenheit… der Vitra DSR war in der näheren Auswahl.

    Wirklich nutzen tue keine Möbel aus meiner Kindheit… aber sicher aufbewahrt habe ich eine kleine Bank aus Holz, deren Sitzfläche kann man hochklappen. Darunter liegen meine alten Musikkassetten und Bilderbücher.

  6. In meiner Küche steht noch der Telefunken-Radiorecorder (RC760) aus meiner Jugendzeit. Radio und Cassettenteil werden nicht mehr genutzt, aber CD-Player, iPhone und Airport Express sind jetzt die Zuspieler der Wahl. Mit manuellem Umstöpseln :-) Das ergibt nicht den besten Klang, aber für die Küche ist das irgendwie ok.

  7. Eine Holzleiter von meiner Urgroßmutter, die auch sie schon verwendet hat um in ihr Hochbett zu klettern.

  8. In meinem Flur steht ein Stuhl von meiner Uroma, der leider im Moment als Garderobe missbraucht wird. Wenn aber nichts drauf liegen sollte ist er der Blickfang. Desweiteren noch ein Esstisch und vir Stühle dazu von meiner anderen Uhroma. Passt zwar ganz und garnicht in die Wohnung, wird aber definitiv nicht weggeworfen.

  9. das einzige Möbelstück, dass mich seit meiner Kindheit begleitet, ist ein wunderschönes Puppenbett, dass mein Vater mir für meine lieblingspuppe gebaut hat.
    Ich bin viel umgezogen und es steht in jeder neuen Wohnung im Keller und kommt wahrscheinlich erst wieder zum Einsatz, wenn ich eigene Kinder habe.

  10. Wie geil ist das denn?! Seit Tagen mach ich mir Gedanken, wie ich denn am besten meinen schicken Küchentisch aus den 30ern (Erbstück von der Omi!) in meiner neuen Wohnung platzieren kann, und dann wird das hier quasi noch zum Thema :D! Wär ne heiße Kombi, VITRA DSR und die Frühstückstafel – dann kann auch endlich die zum Stuhl umfunktionierte Weinkiste weg :D

  11. Mein Opa vermachte mir seinen Lounge Chair. Es gibt nix entspannteres zum chillen.

  12. Ich sitze gerade in meinem kleinen Home-Office, in dem auch Opas Rollschrank einen Platz hat. Der Schrank stand früher in Opas Büro und war echt groß. Mittlerweile finde ich ihn etwas klein, den Schrank.

  13. Ich habe von meiner Oma (Haushaltsauflösung) damals das alte, große Holzradio (Volksempfänger XXL) geerbt und habe dieses Stück immer noch in meinem Wohnzimmer stehen. Da hört sich jeder Radiosender wie in den frühen 60-ern an.

  14. Wir nennen einen alten Schreibtisch aus (geschätzt) dem Jahr 1900 unser Eigen. Er stammt aus dem Besitz der Ur-Großmutter, die später eigenhändig (!) einen passenden Hocker dazu schnitzte, drechselte und tischlerte, den wir ebenfalls als Sitzgelegenheit an diesem wunderschönen Schreibtisch nutzen.
    Der Schreibtisch ist aus Nussbaumholz, hat einen Aufbau mit 6 Schubladen und einem Türfach.
    Leider ist die ehemals dazugehörige Reling abhanden gekommen die den Schubladenaufsatz schmückte. Da es kein Foto gibt, können wir sie leider nicht nachbauen.

  15. Bei meinem Möbelstück handelt es sich um einen alten IKEA-Stuhl. Diesen gibt es seit zig Jahren nichtmehr zu kaufen, aber bei mir gibts ihn immernoch. Leider hat er über die Jahre so einige Federn lassen müssen, so z.B. die Fußauflage. Dafür bekommt er in unregelmäßigen Abständen eine neue Auflage und wird auch weiterhin rege genutzt :)

  16. schade, mich hat kein möbelstück durch mein leben begleitet. wollte immer neues haben. stehe irgendwie auch nicht auf antikes, aber diesen stuhl finde ich auch nicht sooo super.
    du verlost nicht zufällig die Tage noch einen Sessel?! Den könnte ich gebrauchen… :D
    (ja ich weiß, thema verfehlt. egal.)

  17. Bei meinem Möbelstück handelt es sich um einen alten IKEA-Stuhl. Diesen gibt es seit zig Jahren nichtmehr zu kaufen, aber bei mir gibts ihn immernoch. Leider hat er über die Jahre so einige Federn lassen müssen, so z.B. die Fußauflage. Dafür bekommt er in unregelmäßigen Abständen eine neue Auflage und wird somit auch weiterhin rege genutzt :)

  18. obwohll, accesoires. gilt eine alte taschenuhr, von einem bekannten mit dem ich mich super verstanden habe, der sie mir vermachte und inzwischen im knast sitzt?! lange traurige geschichte…
    ach ne. ich will den stuhl ja gar nicht. :D

  19. bei uns zuhause hängt eine kuckucksuhr, die zwar nicht mehr funktioniert, jedoch noch von meinen ureltern ist.
    passt vllt nicht zum rest des hauses, aber als einzelstück sieht sie gut aus.

  20. es ist zwar kein moebelstueck – aber ich habe eine sehr alte schneiderpuppe von meiner Oma. Sie ist so alt, dass sie fast auseinanderfaellt, aber ich haenge sehr an ihr!

  21. ich habe noch omas nähmaschine, so ein richtig sperrige mit gussgestell und holzplatte, die ist zwar immer eingestaubt aber irgendwie ist so so schön nostalgisch!

  22. also man mag es kaum glauben, aber in meinem uralten holzikearegal (eine art ivar) stand schon vor 30 jahren mein spielzeug drin und ist mit mir durch alle stationen mitgezogen….

  23. bei mir ist es ein ziemlich riesiger sitzsack, den mir meine mutter mal zum geburtstag selbst genäht hat.

  24. hab eine gotische truhe, die gute ist 400 jahre alt und ein geschenk meiner mutter. die truhe wird mich mein ganzes leben begleiten und ergänzt sich perfekt mit neuen möbeln.

  25. Einen Schrank in meinem Schlafzimmer. Den hatte schon mein Vater.