Wintersleep & Ter Haar @Werkstatt, Köln

wintersleep@werkstatt, cologne

Ich Idiot habe am Samstag dank etwas zu viel Bier zum Grillfleisch meine Kamera verstellt und das ganze natürlich erst gemerkt, als ich mir die Fotos vom wunderbaren Wintersleep Konzert auf dem Rechner angesehen habe. Schade um die Fotos, aber was in Erinnerung bleibt, ist ein toller Abend mit Freunden, ein überragend gutes Konzert der Band Wintersleep aus Halifax, und die Verwunderung, warum die Berliner Ter Haar als Hauptact bei der Visions Party gespielt haben. Nicht, dass sie schlecht sind, ganz im Gegenteil. Aber dieser extrem frickelige Sound hat es geschafft, dass die ohnehin nicht so dolle gefüllte Werkstatt noch einmal um etwa die Hälfte des Publikums entlastet wurde.

Also, Ter Haar sind sehr speziell, und sehr gute junge Musiker, keine Frage. Wintersleep sind vor allem eines: eine tolle Neuentdeckung für mich, deren Album bei mir hoch und runter läuft und die man live lieben muß.

wintersleep@werkstatt, cologne ter haar@werkstatt, cologne ter haar@werkstatt, cologne ter haar@werkstatt, cologne

Wintersleep – Oblivion

Wintersleep – Weighty Ghost

27 Kommentare (closed)

  1. Schuld war nur der Jägermeister. Nichtsdestotrotz geile Band mit einer fantastischen Liveperformance. Lange nicht mehr so viel Spaß an guter Musik gehabt.

  2. Also wenn meine Kamera sich so verstellen würde, dass Fotos wie das erste dabei rauskommen, würde ich jubeln…

  3. ich wette es war auf AUTOMATIK + Blitz :D :D :D

    ein Glück das ich nie trinke, und noch weniger wenn ich Kamera dabei habe…
    Schlimm ist nur wenn dir die Kamera von den Türstehern abgenommen wird, weil:
    DSLR = braucht man einen Presseausweis
    aber jeder mit einer popeligen Digicam oder seinem Fotohandy macht grausame Bilder :’(
    Ich weine jedes mal wenn ich sowas erlebe… wie können Menschen sowas machen? Wenn dann erinnere ich mich an die Bilder in meinem Kopf und nicht verpixelt auf einem 2x2cm bildschirm auf dem Handy ._.

    Zurück zur Kameraabgabe, ist einer Freundin(deren Kamera ich dann auch mal benutzt hätte) grade am Sonntag bei Beirut passiert. Es wären wohl die wunderbarsten Fotos geworden und hätten den Abend noch perfekter gemacht, aber neiiiiiinnnn Türsteher die nichts in der Birne haben -.-U

    Hoffentlich passiert mir das nicht am Sonntag bei Sophie Hunger :X

    übrigens
    Schicke Fotos mal wieder.. :)

  4. @paulchen (ist das wirklich dein name, klingt so albern, egal) die Türsteher haben klare Anweisungen, wen sie womit in einen Club lassen dürfen. Diese Anweisungen kommen in der Regel vom Veranstalter + dem Künstler-Management. Dem Türsteher wäre es wohl herzlich egal, ob du ne Polaroid oder ne D3 mit rein nimmst – er hat aber in der Regel die Anweisung, keine “professionelle” Kamera reinzulassen. Dass das am Ende darin resultiert, dass Leute die fotografieren können, ihre Kamera abgeben müssen, und andere, die gerade das Ein- und Ausschalten ihrer Digiknipse hinbekommen, mit Blitz aus der ersten Reihe draufhalten… dafür kann der Türsteher nix :)

    Tipp: Einfach vorher akkreditieren (geht natürlich nur, wenn man Fotos für eine Publikation machen will), den peinlichen Fotopass-Aufkleber vorne abholen und gut ist.

  5. Wie würden die Fotos denn aussehen, wenn du die Kamera nicht verstellt hättest?
    Also ich finde sie wie immer spitze.

  6. Weiß auch nicht was Du hast. Foto sind doch Klasse…Vielleicht immer soviel Bier trinken?!

  7. Neenee, mach dir da mal keine Hoffnungen, dass du für solche Bilder von mir irgendwelches Mitleid erhälst :)

    Fotografierst du mit fester Zeit/fester Blende oder passt du deine Einstellungen ständig an? Und wie schaffst du es, dass trotz des schlechten Lichts die hellen Bereiche nicht überdrehen und im Dunkeln die Details erhalten bleiben (zweites und letztes Bild)?

    Fragen über Fragen… und unverhohlene Begeisterung.

  8. Ihr seid sehr freundlich zu mir :) Ihr habt aber auch die restlichen Fotos nicht gesehen…
    @Stefan Blöde Antwort: Kommt drauf an. Früher habe ich mit mit Blendenautomatik gearbeitet – kannst du in diesem alten Artikel nachlesen – mittlerweile bin ich dazu übergegangen, alles manuell einzustellen. Wobei das nicht wirklich viel ist.. ich fotografiere eigentlich immer bei offener Blende (alle Festbrennweiten f1.8) und passe Belichtungszeit und ISO an. Danach wird in Lightroom das ein oder andere geschraubt. Ich muss dazu mal drüben nen Beitrag schreiben. Ich zeig dann auch mal die Original Dateien, wie sie aus der Kamera kommen.

  9. @Kai Ich sitze dann mal gespannt vor dem Feedreader und warte darauf, dass sich beim Photospion die Zahl der neuen Artikel ändert.

  10. @Kai nein aber hier wuselt irgendwo schon ein Paul rum, da will ich nur nicht verwechseln… und mein Nachname muss ich nu auch nicht überall breitlatschen :D
    Schon klar das denen das egal sein wird, nur find ichs fies dann halt von den Veranstaltern.
    Ich mein gute Fotos im Netz = mehr Bekanntheit der Band = mehr Fanfreude(für die nicht anwesenden) = weniger Stress und Aufwand für die Betreiber…
    Einige halbwegs ansehliche Videos vom Beirut Konzert sind ja auf Youtube zu finden, und die sind halt mit ner Digicam gemacht…
    Und das wiederrum ist allen egal :/

    Schade das es so ist. Verstehe auch nicht was schlecht ist, wenn ich mit ner D3 fotografiere… Haben die Angst das ich dann nachher die Bilder verkaufe oder für komerzielle Zwecke nutze?

    Ja das ist doch sicherlich immer ein heiden Aufwand so einen Ausweis zu bekommen, zudem publiziere ich ja nicht in einem Magazin oder so. Oder zählen auch blogs? :D

  11. Um ehrlich zu sein, finde ich die Fotos keineswegs misslungen. Ganz im Gegenteil, sie sind sehr authentisch und wirken handgemacht. Wie auch die Musik sicher ist.
    Mir gefällt der Stil hier sehr gut.

  12. Immer dieses Understatement…deine Fotos sind doch super!

    Und Wintersleep sind in der Tat großartig. Hätte ich auch gerne live gesehen.

  13. Lass mich raten: ISO auf irgendwas bei 800/1600 gestellt und dich dann beim ansehen der Bilder gewundert, warum sie so verrauscht sind.
    Ist mir schon öfter passiert, als mir lieb ist.

  14. Mit Flakscheinwerfern.
    Ne, aber darum gings mir auch gar nicht. Wenn man mal bei gutem Licht fotografiert hat und dann noch vom Vorabend ISO 800 eingestellt und die Bilder rauschen dann wie die Nordsee im November, dann kann man sich schon schön in den Hintern beißen.
    Da kannste dann nochsoviel Neatimage benutzen.

  15. @Kai: vor meinem letzen Konzert (Fotos übrigens hier : http://www.clada.lu/hugh_masekela) hatte ich ein längeres Gespräch mit einem Fotographen mit mehr als 20 Jahren Konzerterfahrung (NIKON) und der hat mir im nachhinein verraten dass er immer bei ISO 800 Blende 4.0 und 1/60 Konzerte fotographiert. Als Ich dies bei meiner 40D in Kombination mit 70-200 2.8 versucht habe waren die Bilder fast stockdunkel gegenüber seinen Bildern die perfekt belichtet waren.
    Liegt also meiner Meinung nach am Gehäuse von der benutzen Kamera….

  16. @Dany: Konzert ist nicht Konzert. Wenn du bei einer größeren Veranstaltung fotografierst, die ne große Lightshow auffährt ist das was anderes als ein Vlubkonzert, bei dem die Musiker meist von hinten(!) mit roten Strahlern beleuchtet werden. Und bei einer so hohen Brennweite von 70-200mm kannste mit 1/60 Sek scharfe Fotos wohl vergessen.

  17. @Kai : Da bin ich ganz deiner Meinung.
    Mir ging es hier halt gerade um diese Clubkoncerts und auch um dieses konkrete Konzert im Atelier (Atelier heißt übrigens auch Wertstatt ;)). Wenn ich das so nebenbei bemerken kann dann klingt “@Werkstatt” auch eher nach Clubkonzert, aber da kannst du mich ja vielleicht auch eines besseren belehren.
    Was ich aber noch vergessen hatte im ersten Comment : Top Fotos, auch wenn die Einstellungen nicht perfekt waren.

  18. Pingback: Wintersleep - Danse Macabre [Video] | zwotens

  19. heyhey.. um mal auf die musik zurück zu kommen. habe ter haar selbt erst vor ein paar wochen live auf den endpilot festival gesehen. und ich muss sagen das die jungs echt gut sind. hatte auch eher das gefühl, das sich der raum füllt und nicht das die leute das weite suchen. aufjedenfall empfehlenswert.

  20. Pingback: Mein 2009 in Bunt - StyleSpion

  21. Pingback: William Fitzsimmons in Frankfurt » tautoko weblog