60 Kommentare (closed)

  1. Ich habe meine hinter Glas – wegen dem Staub. Alte Schaukästen sind für so etwas optimal – alternativ mal bei Ikea gucken, da habe ich Hängeschränkchen mit Glasfront für meine Espressotassen gekauft, die sind nicht so tief. Für “witzig” kannst Du sie auch, staubsicher verpackt, in Einmachgläsern ins Regal stellen. Passt halt nicht für jede Kamera ;)

  2. Gegenfrage: wieso 30? Hätte nicht eine, oder zwei oder drei gereicht? Oder wolltest du sie nur als Dekoobjekte?

  3. Sehen doch auf dem Regal sehr dekorativ aus. :-)

    Ich würde natürlich auch eine abnehmen, wenn sich garkeine Verwendung findet. ;)

  4. Kein billi-regal?
    jeder hat ein billi-regal.
    selbst ich hab ein billi-regal.
    und du solltest auch ein billi-regal haben.

    kauf dir ein billi-regal und stell die kameras darein,sieht auch wirklich gut aus!

  5. Schenk mir eine. Meine Petri TTL aus den Siebzigern hat letzte Woche den Geist aufgegeben… einen Ersatz zu finden finde ich schwer.

    Verschenke alle. Mit dem Auftrag, je 30 (gute) Bilder zu liefern. Aus denen bastelst Du irgendein Projekt. “30/30 – back to analogue age in 900 pics”. Na gut, vielleicht ein bisschen viel Arbeit … ;-)

  6. Ah super, das obere Plastikmodell (Smena) habe ich auch in meiner Sammlung, bis heute aber noch keine Fotos damit gemacht.

    Vielleicht sortierst du die Kameras nach subjektiver Präferenz, und machst von den weniger beliebten Knipsen eine durchnummerierte Übersicht. Eine würde ich dir gerne abnehmen.

    Ausserdem du könntest auch was in diese Richtung machen.

  7. Hihi, es geht mir nicht darum, die Kameras wieder loszuwerden, ihr Schnorrer ;)
    Ich habe pro Kamera weniger als 2 Euro gezahlt, deshalb das Paket. In einem Regal aufreihen, finde ich jetzt nicht so spektakulär… Vielleicht hat noch jemand einen ausgefalleneren Vorschlag?

  8. Die Idee mit den 30/30 ist ziemlich gut. Könntest jedem auch noch ein Thema vorgeben, zu dem die Fotos sein sollen. Ich würd mir die Kamera auch abholen kommen ;-)

  9. Wieso das denn? Für das Geld hättest du bestimmt genauso eine analoge Spiegelreflex bekommen. 30 Kompaktkameras machen doch keinen Sinn!

  10. Ah, grad den Post oben gelesen. Verwendung der Kameras… Es gibt doch von irgendnem Künstler diese eingemauerten Schrottautos, die er zu einem Turm verarbeitet hat. So ähnlich wie Wolf Vostell: http://de.wikipedia.org/wiki/Einbetonieren
    Mach doch ne Stehle aus den Kameras. Wenn du dich nicht zu beobachtet fühlst durch die ganzen Linsen ;-)

  11. mach mit jeder kamera ein bild, welches du in deinen so langen flur hängst (vielleicht ja an diesen hosenbügeln), und daneben hängst du jeweils die kamera.
    ich nehme an, jede hat irgendwo ein kleines löchlein wo man eine schöne schnur durchfädeln kann. und das dann entweder an nem nägelchen aufhängen, oder auch an den hosenbügel knoten…
    ja das wär so meine erste idee :-) aber ich werd noch weiter überlegen ;-)

  12. Nimm halb offene Glaskugeln, füll den Boden mit buntem Sand oder Kieselchen und leg dort 1 oder Kameras mit rein und häng die Kugeln auf….
    Sony hatte Ähnliches auf der Photokino gemacht – sieht mit der passenden Beleuchtung echt spektakulär aus.

    Gruß,
    Stefan

  13. Julian’s Idee ist mir auch als erstes in den Sinn geschossen.
    Solche “Bilder” vor einer schönen Wand oder in einem schönen Regal machen bestimmt was her.

  14. spray eine gold an kauf dir im Baumarkt ne Goldkette
    FUCK YEAH!!!GHETTOOO KAI !!!!!111elf

    nein im ernst, wieviele davon sind doppelt?
    Wieviele gehen davon überhaupt? Alte Analoge haben gerne kleine Schäden die teuer sind :/ Meine Yashica hatte nen Dichtungsschaden 50€ dafür bezahlt und jetzt nutze ich sie mal wieder für Monate nicht und weiß nichtmal ob die 50€ wirklich wert waren :D Check sie durch soweit es dir möglich ist…

    Na das mit den 30/30 scheitert, weil die Filme unterschiedlich sind, teuer sind und die Kameras eh kaputt sein werden. Ansonsten behalte ein paar schöne und häng sie auf.Kannst sie ja auch Halterung an Halterung zu einer langen langen Kette machen und wie eine Girlande(seltsames Wort) irgendwo langhängen.

  15. Verkauf sie doch auf der Darmstädter Fotobörse am 26. April 2006

  16. Hm, frag doch bei einem Fotohändler deines Vertrauens nach, ob der sie dir für nen ordentlichen Preis abnehmen will. Wenn der ‘ne analog zu begeisternde Stammkundschaft hat, verdient er dran.
    Das Geld kann man dann in anderweitigen Schnick-Schnack investieren.

    Wenn gar nichts geht, dann sind die doch nettes Dekor und im Notfall würde ich – wie andere Vorredner schon – auch eine nehmen! ;-)

  17. spende sie in irgendein 3.Welt Land, vielleicht gibt es dort ein paar arme kinder die auf analoge Kompaktkameras stehen oder halt gerne bilder machen.

  18. Eine Möglichkeit wäre z.B. sie an andere zu verschenken (vielleicht ja den Bloggerkollegen, die ebenfalls über die Fotografie bloggen ;-). Ansonsten fällt mir spontan auch nichts anderes ein…

    Liebe Grüße
    Julia

  19. Ich könnte Dir auch noch ein paar alte Musterstücke anbieten, aus Charlottes Fundus, eine geht auf das Jahr 1912 zurück (aber nicht für 2 Euro das Stück ;) gell)
    So stehen lassen ist auch fein, wie auf den Bildern. Aber der Staub ist echt nervig. Einen kleinen Setzkasten selber bauen oder ein Expedit umbauen, da könntest die Kameras hintereinander reinstellen.
    Die wichtigere Frage lautet: Wo sollen die Kameras stehen. Dann die, wie sie dort schön verpackt aussehen.

  20. du könntest sie vielleicht wie eine art installation an der wand aufhängen. also mehr oder wenig zufälig anordnen. als befestigung stelle ich mir da so eine art gummiüberzogenen metallstift vor… auf die man die kameras draufstellt. (dann rutschen sie nicht und die kameras werden nicht beschädigt, man würde die stifte aber auf den ersten blick auch nicht gleich sehen.) also pro kamera zwei stück. dahinter(auf die wand) könnte man verschiedenfarbige rahmen und oder rechtecke, quadrate (je nach format der jeweiligen kamera)malen. oder auch gleichfarbige. oder schwarzweiße. allerdings wirst du die kameras dann immer mal wieder abstauben müssen… hätte allerdings auch den vorteil, dass sie “griffbereit” sind, falls einige davon zur verwendung kommen sollen

    hmm, ich seh schon, noch nicht ganz ausgereift sie idee. falls ich sie fertig entwickelt habe meld ich mich nochmal :-D

  21. Nimm eine Lampe, einen matten Glaswürfel, der groß genug ist um an 4 Seiten die 30 Kameras zu befestigen(lass die obere Seite frei und in die untere kommt die Lampe) . Stell die Lampe unter den Würfel und voila hast du einen kuhlen, leuchtenden Tisch im analog-Style ;-)

  22. Ich hätte da nochmal um die 30 Stück abzugeben. Also wenn du für die hier eine Perspektive gefunden hast, könnten wir ins Geschäft kommen. ;)

  23. Ich glaub der großteil der Kommenatatoren hat irgendwie nicht so recht den kompletten Artikel gelsen, sowie die Kommentare :)

    Kai will auf keinen Fall die Kameras wieder los werden. Die sind mehr oder weniger nur zur Deko da.

  24. Na dann frage ich mich etwas, warum Kai so viele Kameras zur Deko bestellt, dann aber nicht weiß (oder keine Ideen hat), wie er sie gut zur Geltung bringen kann.

    Liebe Grüße
    Julia

  25. Eine Idee wäre, quadratische Leinwände zuholen in diesem Grau/Beige-Sepiaton oder auch Rato Puro.
    Alle in der gleichen Größe so das auf jeder Leinwand eine Kamera passt und diese drauf montieren. Evtl. mit einem starken Magneten zum wieder abnehmen, falls die Kameras irgendwann wieder gebraucht werden.

    Die kommmen vielleicht in den Flur mit, vermischt mit ein paar Fotos.

  26. ich suche derzeit auch eine für einen fairen preis :)
    aber jo, wer weiss wie viele davon überhaupt noch gehen.

  27. Spontan wär mir eingefallen sie als Jackenhalter zu verwenden, dafür werden die Linsen aber zu groß sein. Aber du kannst ja auch irgendwas anderes hinhängen sofern die Kameras an der Wand befestigt sind…

  28. OMG!!!! Also ich würd mir sowas ehrlich gesagt nicht irgendwo aufhängen/hinstellen oder sonstwie….zumindestens keine 30! Das ist ja wie 10 Goldketten um den Hals. ;-) Ich würde an deiner Stelle die raussuchen die funktionieren und mir die Gebrauchsanweisung besorgen. Könnte da eine Adresse besorgen wo man die sehr günstig bekommt (mein Vater hat sich für seine 2 Kameras die dort sehr günstig gekauft) Und mit denen dann fotografieren bzw es erlernen wenn es wirklich auf Dauer interessiert und die dann nicht nur in der Ecke liegen weils zuviel Zeit kostet. Dann könnte man dann auch die Kameras aufstellen oder zusammen mit Fotos präsentieren. Ansonsten würde ich das komisch finden wenn ich sagen muss das ich noch nie eine benutzt hab und das auch nicht kann.

  29. Bittebittebitte Nachricht an mich, welche Modelle das sind! Ich will mindestens eine davon und verspreche, dass ich grandiose Photos damit mache, die ihr hier wieder posten und verwursten dürft! Ich kann das, ich schwör :).

  30. Ach so: Ich nehme natürlich auch gerne eine, die so halbdefekt ist und die Filme komisch belichtet, damit lassen sich oft die schönsten Bilder machen :).

  31. Da lässt sich doch bestimmt die ein oder andere Skulptur erstellen – auch wenn Du wahrscheinlich nicht die Möglichkeit hast, interessant würde folgendes aussehen:
    - 30 ineinander geschmolzene Kameras – die müssten natürlich vor dem (ich nenns mal:) “zusammenfügen” irgendwie in eine ansprechende Komposition gebracht werden… evtl. kreisförmig angeordnet, leicht gestapelt und in unterschiedlichen höhen positioniert werden. Hätte das eine ganz ansprechende Vorstellung im Kopf – es zu beschreiben ist nicht so einfach… :) Man – wo ist Stift und Papier?!?!?

    Du verstehst die “Idee”?

  32. ich empfehle dir habitat. seit ich dort arbeite sind mir immer und immer wieder möbel aufgefallen die einfach nur ein gutes design haben.

  33. Ich hab da ne Idee für eine neue Blogreihe “Kai’s Luxusprobleme” :D Die Lomo Smena hab ich übrigens auch, tolles Ding mit dem richtigen Film

  34. Gude,

    30 Stück, gut erhaltene Schätzchen.
    Ich glaube ich kann den Kaufrausch verstehen.

    Kannst ja ein Perpetomobile draus bauen. :D
    Sicherlich machen die sich auch nett gestellt im Regal schön.