Wohnen mit Buchstaben – Ich kaufe ein A, ein I und ein K

buchstaben

Es hat schon etwas, seinen Namen, sein Lieblingswort oder auch nur den Hinweis, in welchem Raum man sich befindet, in großen Lettern an der Wand zu sehen. Wenn diese Buchstaben dann auch noch eine Geschichte erzählen, weil sie nicht gerade frisch ausgepackt wurden, sondern einige Jahre auf dem Buckel haben, dann rockt das.

Da wir aber nicht unbedingt bei einer Nacht und Nebel Aktion mit Leiter und Akkuschrauber losziehen können, stellt sich die Frage, wie man an solche Buchstaben kommt.

Und da kommt Sabine Freundt ins Spiel. Sie verkauft in ihrem Laden Freundts Wohnaccessoires eine Auswahl an Buchstaben in unterschiedlichsten Ausführungen und Preisen. Weitere Anregungen zur Wohnungsgestaltung mit Buchstaben könnt ihr euch auch in ihrem leider noch nicht so stark gefüllten Blog holen.

Und in den nächsten Tagen werdet ihr noch mehr Fotos aus Sabines Wohnung sehen, die 15 + 1 Fragen hat sie bereits beantwortet.

Foto oben: David Binnewies

9 Kommentare (closed)

  1. Hab gerade ein Dejavú. Habe übrigens ein Radio, in den lettern “RADIO” – sehr geiles Teil.

  2. Teuer, aber sehr schön. Übrigens man sollte mal mit dem Buchstabengenerator rumspielen.

    Btw. Weiß wer wo ich in Köln die Vice bekomme?

  3. @Kai Vielen Dank, ach fcuk da war ich heut sogar noch… übrigens wie schauts aus von wegen meetup und so? Entschuldige falls ich nerve aber ich bin ein leicht betrunkener frustrierter Single der neue Menschen kennenlernen möchte.

  4. Watt schöne Sachen auf der Seite. Ich hab mich sofort in div. Buchstaben und Waagen verliebt. Tolle Sache Kai…ohne dein Blog würde ich sowas wohl kaum finden!

  5. schöne sache – ich besitze seit längerem ein “&” und halte schon ewig ausschau nach ein bisschen gesellschaft. ab heute wird gespart :-).

  6. In Berlin gibt’s Buchstaben übrigens u.a. auf dem Flohmarkt sonntags auf dem Boxhagener Platz in Friedrichshain. ABer auch nicht gerade günstig…

  7. Pingback: Ich kaufe ein A | myshoppingbag